Where was the ‚Munich Talmud written‘ - between Tzarfat and Ashkenaz

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
12/04/2019 - 12/04/2019 | Heidelberg

Where was the ‚Munich Talmud written‘ - between Tzarfat and Ashkenaz

Eugen-Täubler-Vorlesung 2019 in Heidelberg:

Am Mittwoch, 4. Dezember 2019, um 18.15 Uhr spricht Professor Dr. Judith Olszowy-Schlanger (President of the Oxford Centre for Hebrew and Jewish Studies) in der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (HfJS) zum Thema:

Where was the ‚Munich Talmud written‘ - between Tzarfat and Ashkenaz

Wir freuen uns, Sie im Anschluss zu einem kleinen Umtrunk einzuladen und bitten um Ihre Anmeldung bis zum 2.12.2019 bei daniel.rost@hfjs.eu.

Judith Olszowy-Schlanger, Direktorin des Oxford Centre for Hebrew and Jewish Studies, wird am 4. Dezember 2019 mit ihrem Vortrag "Where was the ‚Munich Talmud written‘ - between Tzarfat and Ashkenaz" die Reihe der Eugen Täubler-Vorlesung in der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg fortsetzen.

Die Vortragsreihe, die seit 2008 besteht, ist einem der profiliertesten deutsch-jüdischen Historiker des 20. Jahrhunderts gewidmet, der seiner Zeit in vielem voraus und ein großer Heidelberger war. Im April 1933 reichte Eugen Täubler (1879-1953), Ordinarius für Griechisch-Römische Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, sein Gesuch um Entlassung aus dem Hochschuldienst ein. Er kam damit der zwangsweisen Entlassung aus dem öffentlichen Dienst durch das NS-Regime zuvor. Acht Jahre hatte Täubler den Heidelberger Lehrstuhl innegehabt, zuvor war der in der Provinz Posen geborene Historiker Leiter des Gesamtarchivs der deutschen Juden in Berlin gewesen, 1910-1914 auch Dozent und Lehrstuhlinhaber an der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums in Berlin. In Folge seiner Entlassung 1933 kehrte er an die noch weiterbestehende Hochschule für die Wissenschaft des Judentums in Berlin zurück. Nach deren Schließung 1941 gelang ihm die Emigration in die USA. Dort wirkte er bis zu seinem Tod 1953 als Professor am Hebrew Union College in Cincinnati.

Die Heidelberger Eugen Täubler-Vorlesung wird einmal jährlich unter Regie des Ignatz-Bubis-Lehrstuhls für Geschichte, Religion und Kultur des europäischen Judentums der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg ausgerichtet.

Information on participating / attending:
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 2.12.2019 bei daniel.rost@hfjs.eu.

Date:

12/04/2019 18:15 - 12/04/2019 20:00

Registration deadline:

02/02/2019

Event venue:

Landfriedstraße 12
69117 Heidelberg
Hörsaal S4
69117 Heidelberg
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Religion

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

11/25/2019

Sender/author:

Susanne Mohn

Department:

Pressereferat

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65390

Attachment
attachment icon Plakat Täubler-Vorlesung

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay