Motor oder Bremse? Religion als Herausforderung und Chance für Frieden und Entwicklung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
12/11/2019 - 12/11/2019 | Berlin

Motor oder Bremse? Religion als Herausforderung und Chance für Frieden und Entwicklung

GIGA Gespräch: Vortrag und Diskussion

Entgegen der Annahme, Religion werde zunehmend an Bedeutung verlieren, bekennt sich die große Mehrheit der Weltbevölkerung nach wie vor zu einer Religion. Der Faktor Religion wird in der Entwicklungspolitik der Bundesregierung daher zunehmend ernst genommen. Die Wirkung von Religion auf Entwicklung und Frieden scheint jedoch ambivalent zu sein. So machen Spannungen zwischen Religionsgemeinschaften und anscheinend religiös motivierte Gewalt regelmäßig Schlagzeilen. Religion schafft jedoch auch Frieden. Religiöse Akteure engagieren sich in Friedensprozessen und religiöse Werte verbieten Gewalt. Doch welche Herausforderungen und Chancen bestehen wirklich?

In der Veranstaltung werden Forschungsergebnisse des GIGA German Institute of Global and Area Studies präsentiert, die aufzeigen, welche religiösen Faktoren ein Konfliktrisiko darstellen und welche Bedingungen zu Frieden beitragen können. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat Religion als zentralen Entwicklungs- und Friedensfaktor erkannt und verfolgt mit der Strategie „Religionen als Partner in der Entwicklungszusammenarbeit“ das Ziel, die entwicklungspolitischen Kräfte der Religionen zu stärken. Das Sektorvorhaben „Werte, Religion und Entwicklung“ der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützt das BMZ in der Umsetzung der Strategie. Welche Strategien und Politiken versprechen in Zukunft Erfolg, damit Religion nicht „Bremse“, sondern „Motor“ eines friedlichen Zusammenlebens sein kann?

Referent:
Prof. Dr. Matthias Basedau ist Direktor des GIGA Instituts für Afrika-Studien und Leiter mehrerer Forschungsprojekte zum Thema Religion, Entwicklung, Frieden und Konflikt.

Kommentatoren:
Hanno Spitzer und Dr. Berthold Weig, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Referat Z31, Kirchen, Politische Stiftungen, Sozialstrukturförderung, Grundsätze Religion und Entwicklung.

Information on participating / attending:
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum 2. Dezember 2019 unter ReligionMatters@giz.de.

Date:

12/11/2019 18:30 - 12/11/2019 20:00

Registration deadline:

12/02/2019

Event venue:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Repräsentanz Berlin
Reichpietschufer 20 | Raum: Atrium
10785 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Politics, Religion

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

12/02/2019

Sender/author:

Verena Schweiger

Department:

Fachabteilung Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65437


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay