Webinar: Reaktionstechnik - Das Engineering chemischer Reaktionen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
05/12/2020 - 05/13/2020 | Webinar

Webinar: Reaktionstechnik - Das Engineering chemischer Reaktionen

Webinar als Ersatz für Präsenzkurs
In diesem Webinar erlernen Sie Methoden zur Basisplanung, Auswahl und Dimensionierung industrieller chemischer Reaktoren. Diese Methoden basieren auf der Lösung der relevanten Bilanzgleichungen für Material sowie Enthalpie und werden durch die Anwendung ähnlichkeitstheoretischer Kennzahlen z. B. für den Wärme- und Stoffübergang ergänzt. Der Designprozess wird durch Checklisten geführt und durch heuristische Regeln abgerundet.

Geometrie und Reaktionsführung industrieller chemischer Reaktoren müssen im Spannungsfeld variable Kosten vs. fixe Kosten optimiert werden. Dabei werden die im Labor und Technikum oder in einem anderen industriellen Maßstab gemachten Erfahrungen übertragen. Dies geschieht mit dem Ziel, bei gleichem Umsatz und gleicher Selektivität, geringere spezifische Produktionskosten zu erreichen.

Die reaktionstechnische Dimensionierung führt zur Festlegung des notwendigen Reaktorvolumens bzw. der notwendigen mittleren Verweilzeit und der Prozessparameter wie Temperatur im Zulauf, Art der Temperierung sowie Druck und Molverhältnis der Reaktanten und ggf. notwendigen inerten Komponenten.

Die geometrische Verteilung des Reaktionsvolumens, z. B. das Verhältnis von Höhe zu Durchmesser oder die volumenbezogene Oberfläche des Apparats ergeben sich meist aus Überlegungen zum zulässigen Druckverlust sowie zum zuverlässigen und sicheren Abtransport der Reaktionswärme.

Die Beherrschbarkeit des Reaktors, also der Abstand des gewählten Betriebspunktes vom Runaway bzw. seine intrinsische Stabilität sowie das erwartete Verhalten bei Ausfall der Kühlung sind die Kriterien, die die Basisplanung dominieren.

Was man über Reaktionstechniker und chemische Reaktoren noch wissen sollte:

Reaktionstechniker beschäftigen sich mit dem Engineering chemischer Reaktionen.
Trennoperationen und Fluidströmung können dabei sehr wichtig sein.
Prozessdesign ist Reaktordesign, da der Reaktor Größe und Funktion der anderen Grundoperationen bestimmt.
Die meisten Prozesse der chemischen Industrie laufen mit Hilfe von Katalysatoren ab.
Reaktionen in homogener Phase sind weniger häufig vertreten. Ausnahme: Radikalische Polymerisation in Masse z.B. von Ethylen zu Polyethylen.
Energiemanagement im chemischen Reaktor ist essentiell für das Reaktordesign.
Die meisten Prozesse der chemischen Industrie laufen in zwei oder drei Phasen ab - es handelt sich um „heterogene Reaktionssysteme“.
Der Stofftransport zwischen den beteiligten Phasen kontrolliert in der Regel die Makrokinetik chemischer Synthesen.

Im Rahmen des Webinars werden Methoden zur Basisplanung chemischer Reaktoren vermittelt. Diese basieren auf der Lösung der relevanten Bilanzgleichungen für Material und Enthalpie. Ergänzt werden diese durch Anwendung ähnlichkeitstheoretischer Kennzahlen für z.B. den Wärme- und Stoffübergang. Der Designprozess wird durch Checklisten geführt und durch heuristische Regeln ergänzt.

Information on participating / attending:

Date:

05/12/2020 - 05/13/2020

Event venue:

Online
Webinar
Hessen
Germany

Target group:

Business and commerce, Students

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Chemistry, Mechanical engineering

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

04/28/2020

Sender/author:

Dr. Christine Dillmann

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66208


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay