Boten, Helfer und Gefährten. Beziehungen von Mensch und Tier im Wandel

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
06/26/2020 - 10/25/2020 | Bochum

Boten, Helfer und Gefährten. Beziehungen von Mensch und Tier im Wandel

Hausschlachtung, Galopprennsport, Brieftaubenzucht und Urban Beekeeping – das Verhältnis von Menschen und Tier im Revier ist vielfältig und hat sich seit der Industrialisierung grundlegend gewandelt. Wo früher Wildpferde grasten, wurden später Grubenpferde zur Arbeit in die Zeche verfrachtet. Heute säumen zahlreiche Pferdehöfe für Hobbysportler das Revier. Welche Rolle spielen Tiere im Alltag der Menschen? Wie wandelten sich die Einstellungen zu ihnen?

Das fragt die neue Ausstellung „Boten, Helfer und Gefährten“, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), die vom 26. Juni bis zum 25. Oktober 2020 zu sehen ist.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Mensch und Tier im Ruhrgebiet entstanden, einem interdisziplinären Zusammenschluss von Forschenden und Museumsfachleuten aus Nordrhein-Westfalen, koordiniert vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. Zusammen mit der Ausstellung „Mensch und Tier im Revier“ im Ruhrmuseum Essen (bis 16. August) und der Ausstellung „Modische Raubzüge durch die Tierwelt“ im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford (ab 21.3.2021) bietet die Ausstellung „Boten, Helfer und Gefährten“ im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum vielfältige Einblicke in die Beziehungen von Mensch und Tier in der Region.

Sie spannt einen Bogen von westfälischen Wildpferden über die Brieftaubenzucht und Glücksschweinchen der 1950er Jahre bis zu den heutigen Trends der Pferdemädchen und der Urban Beekeeping-Bewegung. Über 300 Exponate und zahlreiche Medienstation beleuchten das wechselvolle Verhältnis von Tieren und Menschen vom Industriezeitalter bis heute. Das Spektrum reicht von einem Bienenkorb aus den 1930er Jahren über das Geschirr des letzten Grubenpferdes der Zeche Zollern in Dortmund über historische Postkarten bis zu einem Fallschirm für Nachrichtentauben aus dem Zweiten Weltkrieg

Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen:
LWL-Industriemuseum, Lisa Egeri und Dietmar Osses (HG): Boten, Helfer und Gefährten. Beziehungen von Mensch und Tier im Wandel
Essen: Klartext 2020

Information on participating / attending:
Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gegenwärtig nur Führungen für angemeldete Gruppen bis maximal zehn Personen und Führungen für Familien angeboten. Informationen und Anmeldung unter Telefon 0234 282539-0 oder per Mail an: zeche-hannover@lwl.org. Ab September sind je nach Entwicklung der allgemeinen Lage Begleitveranstaltungen geplant.

Date:

06/26/2020 - 10/25/2020

Event venue:

LWL-Industriemuseum
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Zeche Hannover
Günnigfelder Straße 251
44793 Bochum
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Social studies

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival

Entry:

06/30/2020

Sender/author:

Helena Rose

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66521


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay