idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
02/10/2021 - 02/10/2021 | Stade

PFH: Kostenfreier Online-Workshop zur "Strategic Foresight-Methode"

Für Unternehmen und StartUps bietet die PFH Private Hochschule Göttingen, Hansecampus Stade, einen weiteren, kostenfreien Online-Workshop zum Thema Innovationsgestaltung. Am Mittwoch, 10. Februar 2021, erhalten Interessierte von 16 bis 18 Uhr Einblicke in die "Strategic Foresight-Methode und Megatrends". Kreativ- und Innovations-Coach Tatjana Timoschenko stellt im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des EU-Projekts PFH TRANSition die Kombination dieser zwei strategischen Methoden vor.

Teilnehmer:innen erhalten im Rahmen des Online-Workshops einen Einblick, wie mit Hilfe dieses Ansatzes kreativ zu Produktinnovationen und außergewöhnlichen Geschäftsideen gelangt wird. "Neben der Strategic Foresight-Methode arbeiten wir im Workshop mit gängigen Zukunftstrends, auch Megatrends genannt, die von verschiedenen Zukunftsinstituten erarbeitet wurden", erläutert Tatjana Timoschenko. "Es hat sich gezeigt, dass Unternehmen, die mit dieser Methode arbeiten, gut auf mögliche, zukünftige Entwicklungen vorbereitet sind und somit auch besser mit Unsicherheiten umgehen können." In der Kombination der "Strategic Foresight-Methode" und Megatrends liegt großes Potenzial zum Aufspüren von konkreten Handlungsfeldern sowie für Gedankenspiele zu neuartigen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsfeldern. Insbesondere Innovationsabteilungen können daher von dieser Methode profitieren, aber auch StartUps und Führungskräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Wettbewerbsfähig auch in Krisenzeiten

"Gerade in der aktuellen Krisenzeit zeigt sich, dass vor allem die Unternehmen mit existenziellen Problemen kämpfen, die ihre konzeptionellen Hausaufgaben nicht gemacht haben. Dann wird die strategische Krise schnell zur Liquiditätskrise. Umso wichtiger ist es, sich nicht nur in strategischer Weitsicht zu üben, sondern die Anwendung einer passenden Methodik auch als Daueraufgabe zu betrachten. Nur so lassen sich die eigenen Geschäftsmodelle zukunftsfähig halten“, erklärt Prof. Dr. Bernhard H. Vollmar, Geschäftsführender Direktor des ZE Zentrum für Entrepreneurship und Leiter des PFH-TRANSition-Projekts.

Moderation und Anmeldung: May-Britt Müller, PFH Private Hochschule Göttingen, ZE Zentrum für Entrepreneurship, Hansecampus Stade. Um Anmeldung wird bis zum 7. Februar 2021 per E-Mail an mueller@pfh.de gebeten. Für den Online-Workshop gibt es eine begrenzte Teilnehmerzahl. Weitere Informationen unter www.ze-pfh.de/transition.

Über das Projekt

Das EU-Projekt PFH TRANSition unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard H. Vollmar ist am ZE Zentrum für Entrepreneurship angesiedelt und wird kofinanziert durch die EU und das Land Niedersachsen im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Es fördert den Wissens- und Technologie-Transfer zwischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Weitere Infos: PFH Private Hochschule Göttingen, ZE Zentrum für Entrepreneurship, Hansecampus Stade, www.ze-pfh.de/transition.

Information on participating / attending:
Um Anmeldung wird bis zum 7. Februar 2021 per E-Mail an mueller@pfh.de gebeten. Für den Online-Workshop gibt es eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Date:

02/10/2021 16:00 - 02/10/2021 18:00

Registration deadline:

02/07/2021

Event venue:

Online-Workshop

PFH Transition, Hansecampus Stade
Airbusstraße 6
21684 Stade
Niedersachsen
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

01/28/2021

Sender/author:

Susanne Boll

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67816

Attachment
attachment icon Presseinformation zur Veranstaltung

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).