WR | Weniger Kliniken für bessere Koordination - Hemmnisse und Potenziale der Universitätsmedizin im Bochumer Modell

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
10/28/2019 12:25

WR | Weniger Kliniken für bessere Koordination - Hemmnisse und Potenziale der Universitätsmedizin im Bochumer Modell

Dr. Christiane Kling-Mathey Geschäftsstelle
Wissenschaftsrat

    Acht Träger, zwölf Kliniken, eine Medizinische Fakultät: Zusammen bilden sie die Universitätsmedizin Bochum im sogenannten Bochumer Modell. „Diese Organisationsform macht komplexe Governance-Strukturen notwendig, die im Falle Bochums nicht austariert sind und die Entwicklungsfähigkeit der dortigen Universitätsmedizin einschränken“, urteilt Martina Brockmeier, Vorsitzende des Wissenschaftsrats.

    Die strukturellen Schwächen wirken sich erkennbar negativ aus auf Studium und Studierbarkeit, Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs sowie eine innovative Krankenversorgung.

    Gleichzeitig erwachsen Potenziale aus dem Bochumer Modell, die bislang nicht in angemessenem Maß genutzt werden, etwa die sehr umfangreichen Patientendaten für klinische Forschung. Dem Standort Bochum ist es zwar gelungen, sich in seinem Forschungsschwerpunkt Proteinwissenschaften als leistungsfähig und im Forschungsschwerpunkt Neurowissenschaften als international kompetitiv zu profilieren. Für eine bessere Qualität in Forschung und Lehre insgesamt rät der Wissenschaftsrat jedoch, die Anzahl der beteiligten Kliniken zu reduzieren und sie zu einer stärkeren Koordination und Kooperation untereinander anzuregen. Neben der Entwicklung und Umsetzung eines gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungskonzepts besteht dem Wissenschaftsrat zufolge zudem großer Nachholbedarf im Bereich Digitalisierung. Das Land NRW ist gehalten, die notwendigen investiven Mittel in ausreichendem Maß zur Verfügung zu stellen und die Universitätsmedizin Bochum auch konsumtiv angemessen auszustatten.


    Original publication:

    https://www.wissenschaftsrat.de/download/2019/8041-19.pdf - Stellungnahme zur Weiterentwicklung der Universitätsmedizin der Ruhr-Universität Bochum (Drs. 8041-19), Oktober 2019 -

    https://www.wissenschaftsrat.de/download/2019/pm_2319.pdf - Weniger Kliniken für eine bessere Koordination | Der Wissenschaftsrat zeigt Hemmnisse und Potenziale der Universitätsmedizin im Bochumer Modell auf (Pressemitteilung vom 28. Oktober 2019)


    More information:

    https://www.wissenschaftsrat.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    transregional, national
    Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay