idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
06/08/1998 00:00

Schwarzbuch des Kommunismus

Norbert Frie Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

    Französische Intellektuelle veröffentlichten vor einigen Monaten ein "Schwarzbuch des Kommunismus", in dem sie nach Ländern geordnet die Opfer kommunistischer Regimes von Kuba bis Kambodja aufzählten. Aufsehen erregte das Schwarzbuch auch in Deutschland vor allem, weil Herausgeber Stephane Courtois die seit dem deutschen "Historikerstreit" berüchtigten Vergleiche zwischen Nationalsozialismus und Stalinismus neu zu beleben versucht.

    Historiker und Politologen der Universität Münster wollen sich gemeinsam mit auswärtigen Kollegen am 13. Juni im Rahmen eines öffentlichen Symposiums mit dem umstrittenen und mittlerweile auch in deutscher Übersetzung vorliegenden Schwarzbuch auseinandersetzen und dabei insbesondere die Rolle von Diktatur und Terror, aber auch demokratischer und humanitärer Ideale in der Geschichte der Sowjetunion analysieren. Das öffentliche Symposium "Diktatur und Terror in der Geschichte der Sowjetunion. Anmerkungen zum Schwarzbuch des Kommunismus" findet von 9 bis 20 Uhr im Alexander-von-Humboldt-Haus an der Hüfferstraße 61 statt. Die Referenten bearbeiten alle in längerfristigen Forschungsprojekten Ausschnitte dieses Themas. Fast alle haben auch in den letzten Jahren zugänglich gewordenes russisches Archivmaterial dazu ausgewertet.


    Criteria of this press release:
    History / archaeology, Law, Politics
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Research projects, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).