Hoher Besuch aus Brüssel: die EU-Kommission zu Gast an der NBS Hochschule in Hamburg

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
10/16/2020 17:26

Hoher Besuch aus Brüssel: die EU-Kommission zu Gast an der NBS Hochschule in Hamburg

Kathrin Markus Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Northern Business School

    Zu Beginn des Wintersemesters empfing die NBS Northern Business School – University of Applied Sciences in Hamburg einen ganz besonderen Gast: Herrn Roberto Hayder, Mitarbeiter der EU-Kommission in Brüssel. Unter dem Thema "Die EU und die deutsche Ratspräsidentschaft aus Sicht der Europäischen Kommission" stand er sowohl Studierenden und Lehrenden der NBS als auch externen Interessierten für eine fast dreistündige Online-Diskussion zur Verfügung, die sich reger Beteiligung erfreute.

    Der Jurist Roberto Hayder ist als Hauptverwaltungsrat in der Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen der Europäischen Kommission in Brüssel tätig. Sein Besuch an der Hamburger NBS Hochschule – aufgrund der Pandemie-Umstände als Online-Konferenz abgehalten – ist Teil der EU-weiten, jährlich wiederkehrenden Initiative "Back to School/ Back to University", bei der Politiker und öffentliche Amtsträger in die Schulen und Universitäten in ihren Heimatregionen gehen, um über die Ziele und Funktionsweise der Europäischen Union, ihrer Mitgliedstaaten und Regionen aufzuklären. Im Rahmen dessen brachte Herr Hayder den Studierenden die grundlegenden Arbeitsbereiche der EU und ihre Arbeitsweise näher. Darüber hinaus diskutierte er auch aktuelle Entwicklungen, wie etwa die Initiativen der gegenwärtig von der deutschen Präsidentin Ursula von der Leyen geführten Kommission und die Prioritäten der deutschen Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020.

    Eingebunden wurde die Online-Diskussion in die Vorlesung "European Economic Law" im Master-Studiengang Business Management (M.A.) an der NBS. Die Leitung der Veranstaltung übernahm deshalb auch der Dozent Mirko Schönfeldt, der neben seiner Lehrtätigkeit im europäischen Wirtschaftsrecht und Immobilienrecht auch als Research Fellow im Institute of Northern-European Economic Research an der privaten Hochschule tätig ist.

    Durch die Lehrenden aus der Praxis und durch regelmäßige Besuche verschiedener beeindruckender Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, die in die Vorlesungen einbezogen werden, profitieren die Studierenden der NBS. Wer an der NBS studiert, bekommt einen direkten Bezug zum echten Leben. Dieser praxisnahe Bezug bereichert die Vorlesungen nachhaltig und ermöglicht schon während des Studiums diverse Einblicke in mögliche Berufsfelder, die von Studierenden nach dem Abschluss wahrgenommen werden können. Gleichzeitig lernen starke Organisationen bereits frühzeitig potentielle Nachwuchskräfte an der NBS kennen.

    Die NBS Northern Business School – University of Applied Services ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungs-begleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören die Studiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), Business Management (M.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

    Ihr Ansprechpartner für die Pressearbeit an der NBS Hochschule ist Frau Kathrin Markus (markus@nbs.de). Sie finden den Pressedienst der NBS mit allen Fachthemen, die unsere Wissenschaftler abdecken, unter www.nbs.de/die-nbs/presse/expertendienst.


    Original publication:

    https://www.nbs.de/die-nbs/aktuelles/news/details/news/hoher-besuch-aus-bruessel...


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Economics / business administration, Politics, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay