idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
28.10.2021 - 30.10.2021 | digital

29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin

Vom 28. bis 30. Oktober treffen sich Deutschlands Schlafforscher und Schlafmediziner zum jährlichen Update der neuesten Entwicklungen auf diesem Fachgebiet. Der besondere Fokus liegt dabei auf den Wechselwirkungen von Schlaf und Psyche. Die unterschiedlichen psychischen Belastungen der andauernden Pandemie wirken sich zunehmend auf den Schlaf aus. Dazu gibt es spannende aktuelle Studien, über die auf dem Kongress berichtet wird. Aber auch viele andere Aspekte werden diskutiert.

Es geht etwa um die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Schlafapnoe, wie neue Geräte. Dieses Gebiet ist permanent im Fluss und bei der Vielzahl an Patienten ist ein hoher Standard extrem wichtig. Es gibt neue Medika-mente für Narkolepsiepatienten, ebenso für Insomniepatienten – hier gibt es auch neue Therapieformen, die vor-gestellt werden. Die diagnostischen und therapeutischen Methoden verändern sich ständig und machen die Schlafmedizin so spannend.

Link zum Programmheft: https://www.dgsm-kongress.de/fileadmin/congress/media/dgsm2021/pdf/DGSM2021_Prog...

Hinweise zur Teilnahme:
https://www.dgsm-kongress.de/anmeldung

Termin:

28.10.2021 ab 11:00 - 30.10.2021 16:00

Anmeldeschluss:

30.10.2021

Veranstaltungsort:

digital
digital
sonstiges

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Psychologie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

16.09.2021

Absender:

Romy Held

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de//mobile/de/event69632


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).