idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
02.11.2021 - 14.12.2021 | Münster

Öffentliche Ringvorlesung „Tradition(en)“

Zum Auftakt des zweiten Themenjahres „Tradition(en)“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ befasst sich eine gleichnamige interdisziplinäre Ringvorlesung mit der Entstehung, Überlieferung und dem Wandel von Traditionen etwa in Literatur, Recht und Religionen.

Das zweite Themenjahr des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ befasst sich anhand ausgewählter Beispiele, die von der Antike bis in die Gegenwart reichen, mit der Entstehung und dem Wandel von Traditionen sowie dem Prozess der Überlieferung, seiner Konzeptualisierung in verschiedenen Disziplinen und seiner Bedeutung zum Verständnis von Religionen.

Bei der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Tradition(en) lassen sich mindestens drei Aspekte unterscheiden: erstens der Vorgang der Weitergabe oder der Akt der Überlieferung („Tradition“), zweitens die Sachgehalte oder die Praktiken des Überlieferten („Traditionen“) und drittens die Akteure oder die Trägergruppen der Überlieferung („Tradenten“ und Rezipienten sowie ihr Verhältnis untereinander).

Die interdisziplinäre Ringvorlesung „Tradition(en)“, die das gleichnamige Themenjahr eröffnet, befasst sich mit Fallbeispielen aus verschiedenen Epochen, die die genannten drei Aspekte in unterschiedlicher Weise beleuchten. Zu Wort kommen Mitglieder des Exzellenzclusters und der Universität Münster aus der Ägyptologie, der Arabistik, der Katholischen Theologie, der Philosophie, den Rechtswissenschaften, der Romanischen Philologie und der Soziologie.

Programm

Dienstags, vom 2.11. bis 14.12.2021, 18.15 bis 19.45 Uhr

02.11.2021
Tradition und Recht. Das Recht und seine Vernunft. Aus der Geschichte universeller Gerechtigkeit
Nils Jansen

09.11.2021
Tradition und Erkenntnis. Traditionen und ihre Kritik – Innovationen und Folgelasten
Oliver Scholz

16.11.2021
Tradition und Legitimation. Traditionen und Traditiönchen. Begründungen des Unbegründbaren am Gottesdienst
Clemens Leonhard

23.11.2021
Tradition und Innovation. Gedanken vormoderner arabischer Literaturwissenschaft zu Tradition und Innovation
Syrinx von Hees

30.11.2021
Tradition und Tradierung. Die Weitergabe von Religion in Familien: Traditionswandel über drei Generationen
Christel Gärtner

07.12.2021
Tradition und Aneignung. „Herr der Throne“ – Amun zwischen Ägypten und Kusch
Angelika Lohwasser

14.12.2021
Tradition und Avantgarde. Literatur und Avantgarde. Zeitbewusstsein bei Montaigne, Baudelaire und Apollinaire
Karin Westerwelle

Hinweise zur Teilnahme:
Zeit, Ort und Anmeldung

Dienstags, vom 2.11. bis 14.12.2021, 18.15 bis 19.45 Uhr
Teilnahme vor Ort: 3G-Nachweis und Maskenpflicht

Anmeldung (für Teilnahme per Videoplattform Zoom): Anmeldung an
veranstaltungenEXC@uni-muenster.de (bis Freitag vor dem jeweiligen Termin).

Termin:

02.11.2021 - 14.12.2021

Veranstaltungsort:

Hörsaal F2
Fürstenberghaus
Domplatz 20-22
48143 Münster
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Politik, Recht, Religion

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

14.10.2021

Absender:

Martin Arthur Zaune

Abteilung:

Zentrum für Wissenschaftskommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de//mobile/de/event69893

Anhang
attachment icon Programmflyer der Ringvorlesung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).