idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
06.03.2013 13:10

RUB-Termine: Mailmentoring Plus ++ SchülerUni Bochum ++ Girls‘ und Boys‘ Day

Dr. Josef König Pressestelle
Ruhr-Universität Bochum

    ++ Von Insidern lernen: Mailmentoring Plus ++

    „Ich bin der Meinung, es sollten viel mehr Abiturienten an derartigen Projekten teilnehmen, denn so erhält man Eindrücke einer Universität, die einem keine Schule vorher vermitteln kann“: Das sagt eine Teilnehmerin des preisgekrönten Projekts „Mailmentoring Plus“, das Oberstufenschülerinnen und -schüler mit Studierenden der RUB in Kontakt bringt. Jugendliche werden von studentischen Mentorinnen und Mentoren betreut, die als „Insider“ ihr Wissen über Studienverlauf und Uni-Alltag weitergeben. Studieninteressierte haben die Chance, ein Semester lang im E-Mail Kontakt alle Fragen zum Studium an der Ruhr-Universität Bochum zu stellen. Zudem sind individuelle Treffen auf dem Campus möglich. Das Mentoring startet zum Vorlesungsbeginn im Sommersemester 2013, Bewerbungsschluss ist der 14. März.
    Das Projekt wurde im September 2011 vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft als „Hochschulperle des Monats“ ausgezeichnet.

    ** Weitere Informationen: Magdalena Zomerfeld, Tel. 0234/32-23360, mailmentoringplus@rub.de, http://www.rub.de/jungeuni/mentoring

    ++ Probieren vor dem Studieren: Start ins Schülerstudium ++

    Die Ruhr-Universität bietet auch im Sommersemester 2013 interessierten Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit, während ihrer Schulzeit ein Studium zu beginnen und schon vor dem Abi „Scheine zu machen“, die für ein späteres Studium anerkannt werden. Noch bis zum 28. März können sich die Schüler anmelden. "Die klügste Entscheidung aller Zeiten“ ist die Teilnahme an der SchülerUni zum Beispiel für Jakob Scharnowski. Er studiert seit dem Wintersemester neben der Schule Mathematik an der RUB.
    Alle 20 Fakultäten bieten rund 100 Veranstaltungen im Schülerstudium an. Sie laden leistungsstarke und hochmotivierte junge Menschen ein, den Hochschulalltag zu erleben, indem sie je nach Neigung ihre Fachauswahl treffen, den Studienverlauf organisieren und als „Schülerstudenten“ Vorlesungen besuchen. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Einwilligung der jeweiligen Schule. Interessierte sollten noch vor den Osterferien mit ihrer Schule sprechen.

    ** Weitere Informationen: Tiziana Gillmann, Tel. 0234/32-27868, schueleruni@uv.rub.de, http://www.ruhr-uni-bochum.de/schueleruni

    ++ Girls‘ Day und Boys‘ Day: Halbzeit bei der Anmeldung ++

    Halbzeit bei der Anmeldung zum diesjährigen Girls‘ und Boys‘ Day an der RUB: Mehr als 200 Plätze in den Workshops für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 sind bereits vergeben. Am 25. April 2013 erwartet die Ruhr-Universität insgesamt mehr als 500 Teilnehmer auf dem Campus. Die Mädchen navigieren zum Beispiel mobile Roboter um Hindernisse, machen Experimente mit Erdbeben und Beton und vergolden 5-Cent-Stücke. Die Jungs können spannende Verschwörungstheorien untersuchen, Einblick in die psychologische Forschung zu Mager- und Esssucht gewinnen oder erfahren, wie Jugendliche im Nationalsozialismus und im Zweiten Weltkrieg gelebt haben. Noch rund 50 Tage haben interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich für die Projekte anzumelden.

    ** Weitere Informationen: Danuta Popanda, Tel. 0234/32-26763, danuta.popanda@uv.rub.de, http://www.rub.de/jungeuni

    Angeklickt

    RUB-Termine im Internet: http://www.rub.de/termine

    Redaktion: Jens Wylkop


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    fachunabhängig
    regional
    Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).