idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
02.03.2006 10:02

Die Launen des Zufalls - Frankfurter Stochastik Tage 2006

Anne Hardy Marketing und Kommunikation
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

    Einen eindrucksvollen Überblick über die heutigen Theorien und Anwendungen der Stochastik gibt die 7th German open conference on Probability and Statistics, die vom 14. bis 17. März an der Frankfurter Universität stattfindet. Die Themen reichen von der Medizin bis zur Finanzmathematik. Highlight ist der Vortrag des wohl bekanntesten heutigen Statistikers, Sir David Cox (Oxford) über die statistische Modellierung von Epidemien.

    Zufälle spielen in vielen Bereichen des menschlichen Lebens eine Rolle: Nicht nur beim Lotto oder Roulette-Spiel, sondern auch im Aktien- oder Versicherungswesen. Um Chancen und Risiken abschätzen zu können, ist die Wahrscheinlichkeitsrechnung oder Stochastik von zentraler Bedeutung. Diskutiert werden diese Fragen auf der "7th German open conference on Probability and Statistics". Zu der führenden nationalen Fachtagung werden 400 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Höhepunkt der Tagung ist eine "Special invited lecture" von
    Sir David Cox (Oxford): "An unusual epidemic and its statistical implications" am 15.3.06 um 18:15 Uhr.

    Die Konferenz, die im 2jährigen Rhythmus an unterschiedlichen deutschen Orten stattfindet, ist ein europäisches Großereignis auf dem Gebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie und der mathematischen Statistik. In 13 Sektionen geht es um prakti-sche Anwendungen wie "Statistik in Biowissenschaften und Medizin", "Finanz- und Versicherungsmathematik, Risikomodellierung", "Stochastische Geometrie, räumliche Statistik, Bildanalyse" sowie theoretische Bereiche wie die "Stochastische Analysis".

    Weiter findet am 15. März ein Lehrernachmittag zum Thema "Wie viel Stochastik gehört zur Breitenbildung in der Sekundarstufe I" statt. An die Referate dreier renommierter Didaktiker schließt sich eine Podiumsdiskussion an.

    Veranstalter der Konferenz (zusammen mit der Universität Frankfurt) ist die Fachgruppe Stochastik der DMV (Deutsche Mathematiker Vereinigung). Sie wird im Rahmen einer Mitgliederversammlung während der Tagung auch erste Erfahrungen und Einschätzungen über die Rolle der Stochastik in den entstehenden Bachelor-Master-Programmen austauschen.

    Kontakt: Prof. Götz Kersting, ISMI o Institut für Stochastik und Mathem. Informatik, Tel.: 069-798 22644 / 22524, Fax.: 069-798 28841, E-Mail: kersting@math.uni-frankfurt.de
    <ismi.math.uni -frankfurt.de>


    Weitere Informationen:

    http://stoch2006.math.uni-frankfurt.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).