idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
27.02.2007 15:27

"Haus der kleinen Forscher"

ForschungRegion Braunschweig Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

    "ForschungRegion Braunschweig eV" koordiniert die Initiative in der "Stadt der Wissenschaft 2007"

    Einladung zum Pressegespräch

    Deutlich zeigte die PISA-Studie 2003 Bildungsdefizite in Deutschland auf. Darüber hinaus sind die naturwissenschaftlichen Fächer hierzulande die unbeliebtesten der 15-jährigen Schülerinnen und Schüler.

    Ziel der Initiative "Haus der kleinen Forscher", getragen von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, McKinsey & Company, der Siemens AG und der Dietmar Hopp Stiftung ist es, dem mit einer Bildungsoffensive für Kindertagesstätten und Kindergärten entgegen zu wirken.

    Interessierte Vorschuleinrichtungen, vereint in lokalen Netzwerken, werden zu "Häusern der kleinen Forscher", in denen das natürliche Interesse und die Neugierde bei Kindern an Naturwissenschaften und Technik erhalten bleibt bzw. nachhaltig gesichert wird. Hierzu bietet die Initiative spezielle Workshops zur Schulung der Erzieher/innen an, entwickelt Lehrmaterialien für wöchentliche Experimentier-stunden und vermittelt "Wissenschafts-Patenschaften", um die Erzieherinnen und Erzieher bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

    Nach erfolgreichem Verlauf der Pilotphase in 50 Berliner Vorschul-Einrichtungen wird nun die Initiative unter der Schirmherrschaft von Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt.

    Braunschweig, Deutschlands "Stadt der Wissenschaft 2007" - ein Projekt, das ebenfalls unter der Schirmherrschaft der Bundesbildungsministerin steht -, beteiligt sich als eine der ersten Großstädte im Bundesgebiet an dieser Initiative. Die Projektkoordination vor Ort im Rahmen des Projektes "Braunschweig - Stadt der Wissenschaft 2007" hat die ForschungRegion Braunschweig eV übernommen.

    Gerne stellen wir Ihnen die Initiative vor und laden Sie ein zum Pressegespräch

    am Mittwoch, den 28. Februar 2007,
    um 11.30 Uhr in den Ev. Kindergarten St. Magni,
    Hinter der Magnikirche 8, 38100 Braunschweig.

    Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

    - Dr. Thomas Gazlig, Initiative "Haus der kleinen Forscher", Berlin
    - Dr. Heike Hümme, Projektkoordinatorin ForschungRegion Braunschweig eV
    - Ulrich Markurth, Dezernent für Soziales, Gesundheit und Jugend der Stadt Braunschweig

    Nähere Informationen:

    Dr. Heike Hümme
    ForschungRegion Braunschweig eV
    c/o Braunschweigische Wissenschaftliche
    Gesellschaft
    Fallersleber-Tor-Wall 16
    38100 Braunschweig
    Tel.: +49 531 239 29 07
    Fax: +49 531 1 44 60
    h.huemme@forschungregion-braunschweig.de
    www.forschungregion-braunschweig.d

    Mirko Streich | Pressereferent
    Haus der kleinen Forscher e. V.
    c/o Helmholtz-Gemeinschaft
    Deutscher Forschungszentren
    Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
    10178 Berlin
    Tel.: +49 30 206329-737
    Fax: +49 30 206329-60
    mirko.streich@haus-der-kleinen-forscher.de


    Weitere Informationen:

    http://www.haus-der-kleinen-forscher.de
    http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft/
    http://www.forschungregion-braunschweig.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).