idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
21.06.2000 17:40

Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep zum Präsidenten der Kasseler Universität gewählt

Ingrid Hildebrand Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Kassel

    Zum neuen Präsidenten der Universität Gesamthochschule Kassel wurde am 21. Juni Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep gewählt. Postlep, Jahrgang 1946, ist seit 1996 Professor für Volkswirtschaftslehre, mit dem Schwerpunkt Allgemeine Wirtschaftspolitik im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der GhK. Der Ökonom erhielt 45 von 78 Stimmen des Konvents der GhK; 45 Stimmen waren zur Wahl notwendig.

    Kassel. Zum neuen Präsidenten der Universität Gesamthochschule Kassel wurde am 21. Juni Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep gewählt. Postlep, Jahrgang 1946, ist seit 1996 Professor für Volkswirtschaftslehre, mit dem Schwerpunkt Allgemeine Wirtschaftspolitik im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der GhK. Der Ökonom erhielt 45 von 78 Stimmen des Konvents der GhK; 45 Stimmen waren zur Wahl notwendig. Die Amtszeit des Präsidenten beträgt sechs Jahre. Postleps Vorgänger im Amt, Prof. Dr. Hans Brinckmann, war im Juni 1999 wegen Erreichen der Altersgrenze ausgeschieden.
    Zur Entscheidung über die künftige Präsidentschaft waren insgesamt fünf Wahlgänge erforderlich. Vier Wahlgänge hatten bereits am 7. Juni stattgefunden: Dabei hatte Prof. Dr. Joseph Alcamo bereits nach dem zweiten Wahlgang seine Kandidatur zurückgezogen; der vierte Wahlgang am 7. Juni endete mit 42 Stimmen für Prof. Postlep und 35 Stimmen für den weiteren Präsidentschaftskandidaten, Prof. Dr. Hartmut Kugler. Kugler, Professor für Germanische und Deutsche Philologie an der Universität Erlangen, hatte zwischen 1987 und 1993 eine Professur am Fachbereich Germanistik der GhK inne.

    Es war der dritte Anlauf, mit dem die Kasseler Universität nun ihr höchstes Amt besetzt hat: Ein erstes Bewerbungsverfahren musste abgebrochen werden, nachdem die Landesregierung die gesetzlichen Vorrausetzungen zur Wahl geändert hatte. Eine dann am 15. Dezember 1999 durchgeführte Wahl mit drei Bewerbern erbrachte keine absolute Mehrheit der Stimmen für einen der Kandidaten. Auch der nun vollendeten Wahl gingen besondere Schwierigkeiten voraus: Ein Kandidat aus den insgesamt elf Bewerbungen, der auch als eine/r von sechs Bewerber/innen zur Anhörung im Konvent eingeladen war, hatte die Ver-waltungsgerichtsbarkeit bemüht und wollte seine Aufnahme auf die Wahlliste erzwingen. Der Hessische Veraltungsgerichtshof folgte aber der von der GhK eingelegte Beschwerde und wies den Kläger ab. Zur Wahl standen somit die drei Kandidaten Alcamo, Kugler und Postlep.
    Wie Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep erklärte, möchte er die GhK als Ort kreativer Atmosphäre stärken, in der neue Ideen und Ansätze gefördert und nicht zurückgedrängt werden. Dabei sei es selbstverständlich, dass die Kasseler Universität in der Wissenschaftsgemeinschaft gut und die Lehre ein besonderes Qualitätsmerkmal der GhK sein müssen. Daher wolle er offensiv die Vorteile dieser Uni mit ihren gestuften Studiengängen mit Projektstudien und Internationalisierungsanteilen selbstbewusst in die Öffentlichkeit tragen. "Ich denke, dass das Modell Kassel Anregung für viele andere Universitäten ist", so Postlep. Postlep wurde 1946 in Wolfsburg geboren, ist verheiratet mit einer Apothekerin, Vater von vier Kindern im Alter 16 bis 28 Jahren, Hundebesitzer und Fußballfan.(Nähere Angaben zu seiner wissen-schaftlichen Laufbahn siehe unter http://www.uni-kassel.de/presse/pm/jun00-07a.ghk).
    Foto abrufbar unter: http://www.uni-kassel.de/presse/pm/jun00-02c.ghk .

    Erleichtert über die erfolgreich ausgegangene Wahl waren der Kanzler und Wahlleiter, Dr. Hans Gädeke, die Vizepräsidentin Prof. Heide Andres-Müller sowie der Vizepräsident Prof. Dr. Herbert Haf.: "Wir sind froh, dass nun die oberste Spitze der Universität Gesamthochschule Kassel wieder besetzt ist, damit das Leitungsteam anstehenden Aufgaben gemeinsam und verstärkt anpacken kann." Das Leitungsteam hatte die Aufgaben des Präsidenten während der Vakanz vertreten. Die Amtszeit der beiden Vizepräsidenten wird am 31. Oktober auslaufen. Ihre Nachfolger/innen werden auf Vorschlag des Präsidenten vom Konvent gewählt. Postlep wird sein Amt wahrscheinlich im Laufe des Monats August aufnehmen.
    Annette Ulbricht-Hopf


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-kassel.de/presse/pm/jun00-07a.ghk
    http://www.uni-kassel.de/presse/pm/jun00-02c.ghk


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).