idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
03.12.2009 12:15

DataCite: Internationale Initiative nach Vorbild der TIB erleichtert den Zugang zu Forschungsdaten

Katrin Hanebutt Kommunikation und Marketing
Technische Informationsbibliothek (TIB) Hannover

    Am Dienstag, den 1. Dezember 2009, gründeten weltweit führende Forschungs-Bibliotheken und Technische Informationszentren in der Deutschen Botschaft in London die internationale Initiative DataCite.

    Der neu gegründete Verein DataCite hat sich zum Ziel gesetzt, Wissenschaftlern den Zugang zu Forschungsdaten über das Internet zu erleichtern, die Akzeptanz von Forschungsdaten als eigenständige, zitierfähige wissenschaftliche Objekte zu steigern und somit die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis zu gewährleisten.

    In einem ersten Schritt wird eine Agentur auf einem von der TIB entwickelten Konzept aufgebaut, um den Einsatz von Digital Object Identifiern (DOI) für Forschungsdaten zu fördern.

    Partner aus 6 Ländern haben sich unter dem Dach von DataCite zusammengefunden: die British Library, das französische L'Institut de l'Information Scientifique et Technique (INIST), das Technical Information Center of Denmark, die TU Delft Bibliothek aus den Niederlanden, das Canada Institute for Scientific and Technical Information (CISTI), die California Digital Library (USA), die Purdue University (in Vertretung für das Committee on Institutional Cooperation, USA)und die Technische Informationsbibliothek (TIB) bilden die Gründungsmitglieder von DataCite.

    DataCite orientiert sich an der erfolgreichen Arbeit der TIB als weltweit erste Registrierungsagentur für Forschungsdaten unter der Leitung von Dr. Jan Brase. Seit 2005 hat die TIB bereits rund 600.000 Forschungsdatensätze mit einem DOI-Namen registriert, und somit einen einfachen Zugriff und deren Zitierfähigkeit ermöglicht.

    DataCite ist offizielle DOI-Registrierungsagentur und Mitglied der International DOI Foundation (IDF). Die Geschäftsstelle von DataCite wird von der TIB in Hannover geführt.
    Die langfristige Vision der Partnerschaft ist es, weltweit einheitliche Standards bei Forschungsdaten zu gewährleisten und somit die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis zu fördern.

    Weitere Länder und Organisationen sind willkommen, sich DataCite anzuschließen.

    Ansprechpartner:

    Technische Informationsbibliothek (TIB)
    Direktor TIB
    Uwe Rosemann
    Telefon: 0511 / 762 - 2531
    uwe.rosemann@tib.uni-hannover.de

    Technische Informationsbibliothek (TIB)
    DOI Registrierung
    Dr. Jan Brase
    Welfengarten 1 B, 30167 Hannover
    Telefon: 0511 / 762 - 19869
    jan.brase@tib.uni-hannover.de
    http://www.tib-hannover.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Chemie, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).