idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
11.03.2010 11:23

2010 startet Reihe "Dahlem Workshop Reports" der Dahlem Konferenzen® an der Freien Universität - Kooperation mit Verlag De Gruyter

Carsten Wette Kommunikations- und Informationsstelle
Freie Universität Berlin

    Die Freie Universität Berlin und der Verlag De Gruyter haben eine Vereinbarung über die Veröffentlichung von Ergebnissen der renommierten Dahlem Konferenzen geschlossen. Die Reihe wird von 2010 an zweimal jährlich unter dem Titel "Dahlem Workshop Reports" erscheinen, der erste Band noch im Sommer dieses Jahres. Geplant sind die Veröffentlichungen als Open-Access-Projekt mit verlegerischer Betreuung. So werden ausgewählte Titel aus der Reihe gleichzeitig mit dem Erscheinen als Buch auch als eBook auf der Website www.reference-global.com allen Nutzern frei zugänglich gemacht.

    "Im Verlag De Gruyter haben die Dahlem Konferenzen der Freien Universität Berlin einen Partner gefunden, der in allen Wissensgebieten kompetent vertreten ist und weltweit agiert. Damit unterstreicht diese Kooperation die Ziele der Internationalen Netzwerkuniversität", erklärt die amtierende Präsidentin der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl.

    Mit den Dahlem Konferenzen® bietet die Freie Universität Berlin der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft ein allen Disziplinen offen stehendes Forum für den fächerübergreifenden Austausch. Dieser findet über neue Forschungsansätze und die gemeinsame Suche nach neuen Wegen für die Forschung statt. Während der meist einwöchigen Arbeitskonferenzen können Diskussionen im kleinen Kreis vertieft und ausgewertet werden. Konferenzsprache ist Englisch.
    Im Verlauf der seit 1974 organisierten Dahlem Konferenzen® wurden bereits frühzeitig grundlegende Fragen von heute fest etablierten Forschungsgebieten diskutiert, etwa in der Klimafolgenforschung oder in den Neurowissenschaften. Mittlerweile werden neben den Naturwissenschaften auch die Sozial- und Geisteswissenschaften einbezogen.

    Themen der vergangenen und künftigen Konferenzen sind:
    o "Is there a Mathematics of Social Entities?" (2008)
    o "Infection, Inflammation and Chronic Inflammatory Disorders: Common and Divergent Solutions to Problems at the Host-Environment Interface" (2009)
    o "New Approaches in Economics after the Financial Crisis" (2010)
    o "Rethinking Biodiversity Management in the Anthroposcene" (2011)
    o "Knowledge, Domination and the Public in Africa" (2011)

    Für den Verlag De Gruyter, der seit April 2009 mit de Gruyter Open Library ein verlagsübergreifendes einheitliches Open-Access-Modell offeriert, bieten die Dahlem Workshop Reports die Möglichkeit, dieses auch für Bücher im Bereich der Naturwissenschaften umzusetzen. "Mit dem Publikationsmodell zur Reihe Dahlem Workshop Reports schafft der Verlag erneut ein Angebot, das den sich wandelnden Interessen von Autoren, Kunden und Partnern gerecht wird", sagt Dr. Sven Fund, CEO bei De Gruyter "Denn mit dem Kooperationsvertrag zu dieser Reihe können wir bereits zum zweiten Mal, nach der interdisziplinären geisteswissenschaftlichen Reihe Topoi, das umsetzen, was von wissenschaftsfördernden Institutionen wie beispielsweise von der DFG gefordert wird, nämlich den freien Zugriff auf aus Steuermitteln finanzierte Forschungsergebnisse."

    Kontakt:
    Ulrike Lippe
    Manager Public Relations
    DE GRUYTER
    Telefon: 030-260 05 153
    E-Mail: ulrike.lippe@degruyter.com

    Michael Brückner Programmkoordinator
    Dahlem Konferenzen®
    Freie Universität Berlin
    Abteilung VI: Forschung
    Telefon: 030-838 73670
    E-Mail: dahlem@fu-berlin.de

    De Gruyter: Der unabhängige Wissenschaftsverlag De Gruyter blickt auf eine 260-jährige Geschichte zurück. Die Unternehmensgruppe mit Stammsitz in Berlin publiziert jährlich über 800 neue Titel auf den Gebieten Geisteswissenschaften, Medizin, Naturwissenschaften und Rechtswissenschaft sowie mehr als 120 Fachzeitschriften und digitale Medien. Die Hälfte davon erscheint in englischer Sprache.

    Dahlem Konferenzen®: Mit den Dahlem Konferenzen bietet die Freie Universität Berlin der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft ein allen Disziplinen offen stehendes Forum für den fächerübergreifenden Austausch über neue Forschungsansätze und für die gemeinsame Suche nach neuen Wegen in der Forschung.


    Weitere Informationen:

    http://www.fu-berlin.de/dahlem
    http://www.degruyter.com/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).