Pressekonferenz Nationales Bildungspanel

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
10/20/2008 - 10/20/2008 | Berlin

Pressekonferenz Nationales Bildungspanel

Wie sehen die Bildungsverläufe von Menschen in Deutschland über längere Zeiträume aus? Was und wie lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom Kindergarten über Schule, Studium und Ausbildung bis ins Berufsleben? Wie lassen sich die Bedingungen für das individuelle Lernen im Lebensverlauf verbessern?

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Detaillierte und wissenschaftlich fundierte Antworten auf diese und weitere zentrale Fragen der Bildungsforschung und -politik soll das "Nationale Bildungspanel" geben, das vom Bundesministe-rium für Bildung und Forschung (BMBF) in enger Abstimmung mit den Ländern und der Deut-schen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichtet wurde und von der DFG durch ein Schwer-punktprogramm begleitet wird.

Zur gemeinsamen Vorstellung des Nationalen Bildungspanels durch BMBF und DFG lade ich Sie, auch im Namen des Präsidenten der DFG, Professor Matthias Kleiner, herzlich ein zu einer Pres-sekonferenz

am Montag, dem 20. Oktober 2008, 11.00 Uhr,
in das Foyer des Bundesministeriums für Bildung und Forschung,
Hannoversche Straße 28-30
10115 Berlin.

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Frau Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und ForschungHerr Professor Dr. Matthias Kleiner, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Herr Professor Dr. Hans-Peter Blossfeld, Universität Bamberg, Leiter des Nationalen Bildungspanels und Koordinator des begleitenden DFG-Schwerpunktprogramms.DFG-Präsident Kleiner wird in der Pressekonferenz auf die Rolle der DFG bei der Vorbereitung und Begutachtung des Nationalen Bildungspanels und insbesondere auf das begleitende Schwer-punktprogramm "Education as a Lifelong Process. Analyzing Data of the National Educational Panel Study" eingehen. Mit diesem Programm sollen die im Bildungspanel erhobenen Daten früh-zeitig für die Wissenschaft und für einzelne Forschungsprojekte nutzbar gemacht werden. DFG und BMBF erhoffen sich hiervon deutliche Impulse für die Bildungsforschung in Deutschland.Bitte geben Sie uns auf anliegendem Rückantwortbogen Bescheid, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen.

Mit einem freundlichen Gruß


Dr. Eva-Maria Streier

Information on participating / attending:
, den
Bereich Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit
Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
Jutta Höhn
Kennedyallee 40

53175 Bonn

Fax: 0228 / 885 2180
E-Mail: jutta.hoehn@dfg.de

An der Pressekonferenz "Nationales Bildungspanel" am

20. Oktober 2008, 11.00 Uhr

im Foyer des Bundesministeriums für Bildung und Forschung,
Hannoversche Straße 28-30.
10115 Berlin,

[ ] nehme ich teil

[ ] nehme ich nicht teil

Bitte tragen Sie hier Ihre Anschrift ein:
Unterschrift:

Meine E-Mail-Adresse lautet:

Date:

10/20/2008 11:00 - 10/20/2008 13:00

Event venue:

Foyer des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
10115 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Politics, Psychology, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Entry:

10/14/2008

Sender/author:

Dr. Eva-Maria Streier

Department:

Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event24934


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay