idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
06/03/2009 - 06/04/2009 | Braunschweig

Over the Hill. Verortungen des Alters zwischen Utopie und Heterotopie.

Welche Bilder alter Menschen prägen unsere Kultur? Wann, wo und von wem wird man in die Schublade "alt" gesteckt? Wie verändern sich die Altersbilder im Laufe der Zeit und in Abhängigkeit von den jeweiligen kulturellen Kontexten? Wann wird man als alter Mensch "over the hill" angesiedelt, also jenseits von Gut und Böse? Das sind die Fragen, denen während des Symposiums nachgegangen werden soll.

Untersucht werden Alterskonzepte aus kulturwissenschaftlicher Perspektive. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, wie die Kategorie des Alters der sozialen Ver-Ortung dient: Reale Räume des Alters, wie das Altersheim oder der Landschaftspark für Seniorinnen und Senioren werden ebenso Thema sein wie utopische Konzepte der ewigen Jugend, des Jungbrunnens oder auch Vorstellungen vom Paradies des Ruhestandes.

Das von Dr. Sabine Kampmann und Professor Dr. Thomas Küpper konzipierte Symposium bringt Expertinnen und Experten verschiedener Forschungsnetzwerke zusammen. Dem Tagungsort entsprechend, liegt ein Schwerpunkt auf Altersbildern in Kunst und visueller Kultur. Die theoretischen Ansätze werden mit künstlerischen Positionen (Annegret Soltau) und gestalterischen Projekten (Harms Wulf) konfrontiert. Dabei werden auch Seniorinnen und Senioren selbst zu Wort kommen, unter anderem Vertreter einer Projektgruppe des Kölner Centrums für Alternsstudien.

Ziel des Symposiums ist es, die kulturelle Verschiedenheit und den aktuellen Wandel von Altersbildern in den Blick zu nehmen. Dazu werden insbesondere Theorien der Gender Studies herangezogen: Mit ihnen lässt sich die Vielfalt von Altersidentitäten berücksichtigen. Die Kulturwissenschaftlerin Miriam Haller zum Beispiel spricht von "Ageing Trouble" als Ausdruck für die Unruhe, die in der Diskussion um Altersidentitäten entstanden ist: Die Verortungen des Alters sind in Bewegung geraten, wie das Symposium zeigen möchte.

Information on participating / attending:

Date:

06/03/2009 14:00 - 06/04/2009 17:00

Event venue:

Aula der Hochschule für Bildende Künste
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig
Niedersachsen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Art / design, Cultural sciences, Social studies

Types of events:

Entry:

05/12/2009

Sender/author:

Jesco Heyl M. A.

Department:

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event27365


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).