Wertstrom Engineering

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
11/29/2016 - 12/01/2016 | Stuttgart

Wertstrom Engineering

Eine optimale wertstromorientierte Produktion stellt hohe Anforderungen an die verantwortlichen Betreiber und Gestalter. Lösungsansätze und Umsetzungsstrategien vermitteln wir Ihnen mit unserem Seminar »Wertstrom-Engineering«. Wertstrom-Engineering (WSE) ist eine vom Fraunhofer IAO entwickelte Methodensammlung für effiziente und maßgefertigte Arbeitsprozesse in der Produktion.

Wertstrom- Engineering ist eine Sammlung von Methoden zur Darstellung und Gestaltung von Arbeitsprozessen in produzierenden Unternehmen. Alle Arbeitsprozesse – vom Auftragseingang bis zur Auslieferung – können optimiert und verkettet werden. Das verbessert nicht nur die Ablauforganisation, sondern auch die Liefertreue zum Kunden.

Ausgereifte Planungshilfen und eine systematische Vorgehensweise garantieren eine schnelle und zuverlässige Umsetzung sowie die Einbindung von Mitarbeitern aus allen Ebenen des Unternehmens. Als Fall- und Projektbeispiel dient ein in den Seminarablauf integriertes mittelständisches Referenzunternehmen, das mechatronische Produkte in vielen Ausführungen für unterschiedliche Märkte in Serien- und Einzelfertigung herstellt.

Das Seminar Wertstrom-Engineering bietet die Möglichkeit, die Methoden und Vorgehensweisen des Wertstrom-Engineerings an einem Referenzunternehmen anzuwenden. Die Lösungen werden dabei in Gruppenarbeit erarbeitet, konzipiert und im Referenzbetrieb umgesetzt. Anschließend werden diese Lösungen in einer Simulation getestet und mit Kennzahlen wie Liefertreue, Durchlaufzeiten, Beständen, Kosten und Erträgen bewertet.
Inhalte des Seminars

Zur Darstellung der Wertströme wurde eine farbige Symbolik neu entwickelt, die als Engineering Notation 4 oder kurz [EN4] bezeichnet wird. Die Methodensammlung zur Entwicklung von Soll-Wertströmen basiert auf einem arbeitswissenschaftlichen Fundament von fünf Paradigmen und 14 Gestaltungsoptionen.

Die unmittelbar verfügbaren Prozessmuster reichen dabei vom klassischen KANBAN, Just-in-Time und One-Piece-Flow bis hin zu verschiedenen Make-to-Order-Varianten. Logistische Grundmuster erstrecken sich vom klassischen Kommissionieren über Supermärkte bis hin zu Milkrun und Just-in-Sequences.

Die im Seminar behandelten Methoden bei variantenreicher Produktion sind

- Produktion im Kundentakt (Just-in-Time)
- Pull-on-Demand, KANBAN und Supermärkte
- Ziehende Fertigung auch für Sonderprodukte
- Just-in-Time und Kundenschnittstelle
- Built-to-Order und Production-on-Demand
- Logistikprozesse mit Kunden und Lieferanten
- Fließprinzip: One-Piece-Flow, CONWIPs und FIFO-Puffer

Information on participating / attending:
Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt € 1980. In der Gebühr enthalten sind die Teilnahme an den Vorträgen, Tagungsunterlagen, das Mittagessen sowie Erfrischungen während der Pausen.

Die Veranstaltung richtet sich an:
Das Seminar richtet sich an Verantwortliche für Produktion und Logistik sowie Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung im Industrial Engineering, die Arbeitsabläufe und Produktionslogistik planen und gestalten (z.B. Produktionsingenieure, Arbeitsvorbereiter, Prozessoptimierer, Mitarbeiter aus der Materialwirtschaft). Die Teilnehmer verantworten eine Kombination aus Betriebswirtschaft, Technik und Management, im Vordergrund stehen die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Produktionsabläufe.

Veranstalter:
Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung (FpF) e.V., Stuttgart und Fraunhofer IAO, Stuttgart

Date:

11/29/2016 09:00 - 12/01/2016 18:00

Registration deadline:

11/22/2016

Event venue:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart - Zentrum für Virtuelles Engineering ZVE
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Materials sciences, Mechanical engineering

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

07/18/2016

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event54894

Attachment
attachment icon Programmflyer Wertstrom Engineering

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay