idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
12/06/2016 - 12/07/2016 | Stuttgart

Die VOC-Verordnung in Lackieranlagen wirtschaftlich erfüllen

Ab einem jährlichen Lösemitteleinsatz von über 5 Tonnen ist die 31. Bundes- Immissionsschutzverordnung (BImSchV) zu erfüllen. Ob im Maschinenbau, bei der Kunststofflackierung, bei Nutzfahrzeugen oder der Möbel- und Verpackungsindustrie, es müssen eine VOC-Bilanzierung ausgeführt und VOC-Minderungsmaßnahmen geprüft werden. In diesem Seminar lernen Sie, wie VOC-Verordnungen in Lackieranlagen wirtschaftlich eingehalten werden können.

Durch Einführung moderner Lacke, neuer Lackier­systeme und Verarbeitungsverfahren ist die Lackier­anlagen­technik komplexer geworden. Gleichzeitg steigen die Anforde­rungen an Beschich­tungsqualität und Stückzahlausbringung.
Bei Neu-, Umbau- oder Erweiterungsplanungen von Lackier­an­lagen heißt es, die Technik zu beherrschen und gesetzliche Vor­gaben zu erfüllen. Hier sind Sie gefordert, sich früh­zeitig mit der 31. BImSchV ( VOC-Verordnung ) zu be­schäf­tigen und Lösungen zur primären VOC-Minderung umzusetzen.
Im Seminar lernen Sie die konkrete Vorgehensweise zur Erfüllung der 31. BImSchV kennen. Sie erhalten Entscheidungs­hilfen und Werkzeuge für anstehende Optimierungs- und Planungsaufgaben und erlernen die Um­set­zung an zahlreichen Praxisbeispielen. Technologieübersichten zu Vorbehandlungs- und Lackier­prozessen sowie Abluftreinigungsverfahren geben Ihnen Orientierung bei der Verfahrensauswahl. Die richtige Bilanzie­rung der Materialströme (z.B. VOC), der Energie­ver­bräuche und der Lackierkosten werden aufgezeigt. Sie erfahren, was Sie tun können, wenn primäre VOC-Minderungs­maß­nahmen nicht greifen und Abluftreinigungsverfahren unver­hältnismäßig sind.

Themen:

- Wirtschaftliche Bedeutung der gesetzeskonformen Lackieranlagenauslegung

- Regelwerk 31. BImSchV + tangierende Vorschriften

- Vorbehandlungs- und Lackiertechnologien Übersicht

- Auswahl / Anwendung VOC-armer Reiniger u. Lacke

- Besichtigung der Fraunhofer IPA Technika

- Prozessanalyse und VOC-Bilanzierung

- VOC-arme Lackierprozesse (Auftragsverfahren)

- Abluftreinigungsverfahren durch Verbrennen

- Anlagenüberwachung und Messtechnik

- Abluftreinigungsverfahren durch biologische und chemisch-biologische Verfahren

- VOC-Rückgewinnungsverfahren

- Erstellung Unterlagen zur Behördengenehmigung

- Ablauf bei der Lackieranlagenplanung

Teilnehmerkreis:

Führungskräfte und Praktiker aller am Lackierprozess beteiligten, z.B. Lackierereileiter, Lackverarbeiter, Planer, Arbeitsvorbereiter. Anwendungstechniker, Verkaufsberater bei Lack-, Geräte-, An­lagen­hersteller. Angesprochen sind die Branchen Maschinen­bau, Kunststoff­verarbeiter, Baumaschinen- / Nutzfahrzeug­industrie, Möbel­, Verpackungsindustrie, Blechverarbeiter, Lohn­beschichter.

Ansprechpartnerin:
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de

Information on participating / attending:
Gebühr:
EUR 1090,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

In Kooperation mit der Technischen Akademie Wuppertal e.V.

Date:

12/06/2016 09:00 - 12/07/2016 16:30

Event venue:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Electrical engineering, Information technology, Materials sciences, Mechanical engineering

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

09/22/2016

Sender/author:

Jörg Walz

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event55446


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).