idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
12/07/2016 - 12/07/2016 | Berlin

Podiumsdiskussion: Musikjournalismus im digitalen Wandel

Während traditionelle Musikzeitschriften vehement an Auflage einbüßen, macht das Internet es für Laien einfacher denn je, die Branche mitzubestimmen. Wie zeitgemäß ist Musikjournalismus also heute noch? Darüber diskutieren spannende Gäste vom Fach.

Schon oft wurde der Musikjournalismus totgesagt: Musikzeitschriften verlieren an Auflage oder müssen aufgeben. Gleichzeitig ist das Veröffentlichen von Musik für jeden im Internet einfacher denn je. Und eine gerade neu aufgelegte Zeitschrift wie MINT feiert große Erfolge. Welchen Stellenwert hat also der Musikjournalismus in der heutigen Zeit? Und welche Vermittlungswege sind vielversprechend? Diese und viele weitere Fragen werden bei einer Podiumsdiskussion mit spannenden Gästen aus dem Musikjournalismus kontrovers diskutiert.

Gastgeber: Prof. Dr. Martin Lücke

Information on participating / attending:
Telefonische Rückfragen: 030-202 1512-0

Date:

12/07/2016 18:30 - 12/07/2016 21:00

Event venue:

Deutschlandradio Kultur
Konferenzsaal Dresden (1. Etage)

Hans-Rosenthal-Platz
10825 Berlin
10825 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Students, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Language / literature, Media and communication sciences, Music / theatre, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

10/08/2016

Sender/author:

Prof. Dr. Brigitte Kleinselbeck

Department:

Terminredaktion Berlin

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event55639


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).