idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


11/11/2016 - 11/11/2016 | Hagen

Dies Academicus 2017 der FernUniversität in Hagen

Nach der Eröffnung durch die Rektorin der FernUniversität, Prof. Dr. Ada Pellert, einem Grußwort des AStA und dem Festvortrag erhalten Absolventinnen und Absolventen, Promovendinnen und Promovenden für herausragende Prüfungsleistungen Förderpreise der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen. Überreicht wird auch der Preis des DAAD. Anschließend wird der zweite Teil der Ausstellung „Zeugen der Zeit“ zum 40-jährigen Jubiläum der FernUni eröffnet.

Ihren Dies Academicus feiert die FernUniversität in Hagen am Freitag, 11. November, ab 15 Uhr im Seminargebäude, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen. Nach der Eröffnung durch Rektorin Prof. Dr. Ada Pellert, einem Grußwort des AStA und dem Festvortrag erhalten Absolventinnen und Absolventen, Promovendinnen und Promovenden für herausragende Prüfungsleistungen Förderpreise der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen. Überreicht wird auch der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Anschließend wird der zweite Teil der Ausstellung „Zeugen der Zeit“ zum 40-jährigen Jubiläum der FernUniversität im TGZ-Gebäude, Universitätsstr. 11, eröffnet.

Im Festvortrag geht es um „Offene Hochschulen – Dimensionen der Entgrenzungen von Wissenschaft im digitalen Zeitalter“. Vortragender ist Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes.

Die Digitalisierung von Studium und Lehre verändert nicht nur den Alltag der Studierenden. Auch die Universitäten entfalten sich im Spannungsfeld von Technik getriebenen neuen Entwicklungen für Forschung und Lehre, rechtlichen Rahmenbedingungen und den Erwartungen einer am Lebenslangen Lernen zunehmend interessierten Öffentlichkeit. Durch die Digitalisierung wachsen die Anforderungen an Hochschulen, sich weiter zu öffnen. Für einen flexibleren Zugang zur universitären Bildung. Für innovative Forschung. Für netzgestützte didaktische Ansätze. Für eine neue Kooperation mit Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Frage beschäftigt auch die FernUniversität in Hagen in vielfältiger Weise. Dr. Meyer-Guckel stellt diese Anforderungen in einen Zusammenhang zur Entwicklung unseres Hochschulsystems in Deutschland und leitet daraus einen Ausblick auf die Universitäten der Zukunft ab.

Im zweiten Teil der Jubiläums- Ausstellung mit Zeitzeugen-Interviews aus den ersten Jahren der FernUniversität und werden richtungsweisende Entwicklungen, wichtige Einrichtungen, die erste Professorin und der erste AStA-Vorsitzende vorgestellt.

Festakt

Freitag, 11. November 2016, 15.00 Uhr
Seminargebäude

Eröffnung und Begrüßung
durch die Rektorin Prof. Dr. Ada Pellert

Grußwort des AStA

Vortrag
„Offene Hochschulen – Dimensionen der Entgrenzungen von Wissenschaft im digitalen Zeitalter“
Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes

Überreichung der Förderpreise der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen für herausragende Prüfungsleistungen und Promotionen an der FernUniversität sowie des Preises des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Eröffnung der Zeitzeugen-Ausstellung
TGZ-Gebäude

Empfang der Rektorin

Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet. Sie findet mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen statt.

Information on participating / attending:
Willkommen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger. Um Online-Anmeldung bis zum 31.10.2016 wird gebeten unter: http://e.feu.de/dies2016.

Date:

11/11/2016 15:00 - 11/11/2016 18:00

Registration deadline:

10/31/2016

Event venue:

Dies Academicus; Seminargebäude der FernUniversität, Universitätsstr. 33; Ausstellung: TGZ-Gebäude, Universitätsstr. 11
58097 Hagen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Relevance:

regional

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival

Entry:

10/19/2016

Sender/author:

Gerd Dapprich

Department:

Dez. 7.2 – Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event55741


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).