idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
01/19/2017 - 01/20/2017 | Essen

Vielfalt in der Grünflächen- und Freiraumentwicklung

Urbanes Grün mit neuen Akteuren und Konzepten

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtplanung, Stadtentwicklung, Umwelt, Grünflächen, Liegenschaften, Wohnen, Wirtschaftsförderung sowie für Ratsmitglieder

Immer mehr verwaltungsexterne Akteure unterstützen die städtische Freiraumplanung: Stiftungen, Wohnungsgesellschaften und lokale Initiativen beteiligen sich an der nachhaltigen Gestaltung und Bewirtschaftung von grünen Räumen in der Stadt. Hierbei spielt u.a. die temporäre Nutzung von Brachflächen eine bedeutende Rolle. Damit tragen diese Akteure zur Freiraumentwicklung bei und bereichern die Vielfalt des urbanen Grüns. Darüber hinaus integrieren immer mehr Städte wichtige Aspekte der Klimaanpassung und des Naturschutzes in die Planung, Entwicklung und Unterhaltung ihrer Grün- und Freiflächen. Auf diese Weise schaffen sie resiliente Stadt- und Raumstrukturen, fördern Natur in der Stadt und reduzieren den Pflege- und Unterhaltungsaufwand.
Im Seminar – es findet im Vorfeld der Eröffnungsfeier „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“ statt – werden Praxisbeispiele mit übertragbaren Ansätzen und Lösungen vorgestellt. Sie zeigen, wie sich kommunale Aktivitäten mit privaten Initiativen und dem Engagement von Bewohner/innen und Bürger/innen bestmöglich ergänzen lassen. Im Einzelnen geht es um folgende Fragen:
■ Wie kann neues Stadtgrün im Rahmen von Stadterneuerung, Stadtumbau und als Zwischennutzung Raum finden?
■ Wie können Kommunen Anforderungen der Klimaanpassung und des urbanen Naturschutzes in die Freiraumentwicklung und -unterhaltung integrieren?
■ Welche Handlungsmöglichkeiten haben Kommunen, um mit privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren bei der Weiterentwicklung urbanen Grüns zusammenzuwirken?
■ Welche vertragsrechtlichen Regelungsmöglichkeiten bestehen für Freiflächennutzungen durch verwaltungsexterne Akteure?

Information on participating / attending:
Gebühr: Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
■ 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
■ 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGOs.
Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.
Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Date:

01/19/2017 10:00 - 01/20/2017 17:00

Registration deadline:

01/05/2017

Event venue:

Rathaus Essen
Porscheplatz
45121 Essen
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Economics / business administration, Environment / ecology, Politics, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

10/31/2016

Sender/author:

Sylvia Koenig

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event55861

Attachment
attachment icon Einzelprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).