idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


01/11/2017 - 01/12/2017 | Berlin

1st DZHK Conference on Translational Medicine

Wie kommt die Forschung zum Patienten? Darum geht es in der ersten DZHK-Konferenz im Januar 2017 in Berlin mit internationalen Experten aus verschiedenen medizinischen Fachrichtungen.

Experten aus aller Welt treffen sich im Januar 2017 zur ersten DZHK Konferenz für translationale Medizin in Berlin. Sie alle vereint ein Ziel: ihre Forschungsergebnisse sollen die Patienten erreichen. Organisiert wird die Konferenz vom Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK). „Das heißt aber nicht, dass wir nur Kardiologen eingeladen haben“, sagt DZHK-Vorstandssprecher Prof. Thomas Eschenhagen. Vielmehr seien hochrangige Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der medizinischen Forschung anwesend.

Translation bedeutet, dass Forschungsergebnisse zügig in die klinische Anwendung überführt werden. Fragen und Probleme in diesem Bereich sind in allen medizinischen Fachrichtungen ähnlich. In den Eröffnungsvorträgen kommen deshalb Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zulassungsbehörden zu Wort. Dies macht deutlich, dass für den aufwändigen und oft langwierigen Prozess der Translation alle frühzeitig an einem Strang ziehen müssen.

„Im Mittelpunkt der Konferenz steht hervorragende Wissenschaft. Sie bildet die Basis für erfolgreiche Translation“, sagt Eschenhagen, der selber Pharmakologe ist. Das Spektrum der Vortragenden reicht von Grundlagenforschung, über molekulare Therapien bis hin zu klinischen und epidemiologischen Studien. So werden die ersten erfolgreichen Gentherapieansätze bei Haut- und Muskelerkrankungen vorgestellt, es geht aber auch um Xenothransplantation und um die Polypille.

„Wir alle können uns von den Experten der anderen Fachrichtungen noch viel abgucken, deshalb freue ich mich ganz besonders, dass wir so ein vielseitiges Programm zusammenstellen konnten“ sagt Eschenhagen. Für ihn sei die Veranstaltung dann erfolgreich, wenn die Teilnehmer die Mehrzahl der Themen überraschend fände und zum ersten Mal hörte.

Information on participating / attending:
Die Konferenzsprache ist Englisch.

Journalisten können sich akkreditieren unter:
presse@dzhk.de

Date:

01/11/2017 13:30 - 01/12/2017 19:00

Registration deadline:

11/15/2016

Event venue:

Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstraße 58/59
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Medicine

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

11/01/2016

Sender/author:

Christine Vollgraf

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

English

URL of this event: http://idw-online.de/en/event55870

Attachment
attachment icon Logo

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).