idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
12/07/2016 - 12/07/2016 | Heidelberg

Bildungskrise! Bildungskrise?

Eine interdisziplinäre Forschergruppe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, der sowohl Fachdidaktiker als auch Bildungswissenschaftler angehören, hat sich detailliert mit dem IQB-Bildungstrend sowie der öffentlichen Diskussion auseinandergesetzt und wird hierzu im Rahmen eines Pressegespräches Stellung nehmen.

Im Oktober 2016 hat das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) seinen aktuellen Bildungstrend veröffentlicht; am 6. Dezember wird die PISA-Studie 2015 der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung folgen. Für das Bundesland Baden-Württemberg ergaben sich aus dem IQB-Bildungstrend ungünstige Ergebnisse, da deutlich wurde, dass insbesondere in den Teilkompetenzen Lesen und Zuhören der Anteil der Jugendlichen, die den Mindeststandard verfehlen, signifikant gestiegen ist.

Die Befunde sorgen zurzeit landesweit für kontroverse Diskussionen – auch über die Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern. Eine interdisziplinäre Forschergruppe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, der sowohl Fachdidaktiker als auch Bildungswissenschaftler angehören, hat sich detailliert mit dem Bildungstrend sowie der öffentlichen Diskussion auseinandergesetzt und kommt zu dem Schluss, dass „eine reflexhafte Behandlung empirischer ‚Evidenz‘ zu einer für das Bildungssystem und damit auch für die Gesellschaft gefährlichen Verarmung des öffentlichen Diskurses zu führen droht“.

Die Forscherinnen und Forscher werden hierzu öffentlich Stellung nehmen; als Pressevertreter laden wir Sie hiermit herzlich zu dem Gespräch ein:
Datum: Mittwoch, 7. Dezember 2016
Uhr: Raum 211, Keplerstraße 87, D-69120 Heidelberg
Gesprächspartner: Professorin Dr. Anne Berkemeier (Professorin für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik); Professor Dr. Karl-Heinz Dammer (Professor für Allgemeine Pädagogik); Professor Dr. Rolf Göppel (Professor für Erziehungswissenschaft); Professor Dr. Andreas Müller-Hartmann (Professor für englische Sprache und ihre Didaktik); Professor Dr. Hans-Werner Huneke (Rektor der Hochschule und Professor für deutsche Sprache und ihre Didaktik); Professorin Dr. Anne Sliwka (Professorin für Bildungswissenschaft); Professor Dr. Albrecht Wacker (Professor für Erziehungswissenschaft)

Information on participating / attending:
Während der Veranstaltung darf fotografiert und gefilmt werden. Um Anmeldung an presse@vw.ph-heidelberg.de wird bis zum 6. Dezember 2016 gebeten.

Date:

12/07/2016 14:00 - 12/07/2016 15:30

Registration deadline:

12/06/2016

Event venue:

Raum 211
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Press conferences

Entry:

12/01/2016

Sender/author:

Verena Loos

Department:

Presse & Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event56195


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).