Großerzählungen des Extremen: War on Terror

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
01/24/2017 - 01/24/2017 | Essen

Großerzählungen des Extremen: War on Terror

Nachdem in den ersten drei Veranstaltungen der Reihe „Großerzählungen des Extremen“ unter regem Publikumsandrang über die Strategien der Rechten, das Phänomen des Populismus in Europa und den Islamistischen Fundamentalismus diskutiert wurde, rückt die letzte Veranstaltung am 24. Januar 2017 den sogenannten „Global War on Terror“ ins Zentrum.

Um über dieses Thema mit den ZuhörerInnen ins Gespräch zu kommen, hält Susanne Kirchhoff (Kommunikationswissenschaftlerin an der Universität Salzburg) einen Vortrag zum Thema „War on Terror“ – Politische Implikationen einer Metapher“. Hierbei beschäftigt sie sich mit der Genese dieser Metapher nach dem 11. September 2001 sowie ihren Transformationen bis in die heutige Gegenwart. Des Weiteren stellt sie die Veränderungen des Anti-Terror-Narrativs vor dem Hintergrund eines sich verändernden globalen Kriegsgeschehens vor. Durch den Abend begleitet sie dabei der Politologe Frank Gadinger (Käte-Hamburger-Kolleg Duisburg KHK). Er wird nach dem Vortrag Kirchhoffs die anschließende Diskussion moderieren und mitdiskutieren. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Referentin:
Susanne Kirchhoff, Kommunikationswissenschaftlerin Uni Salzburg

Moderation:
Frank Gadinger, Politologe, Käte-Hamburger-Kolleg

Wissenschaftliche Leitung:
Volker Heins, KWI

Anmeldung:
Anmeldung bis zum 23.01.2017 unter maria.klauwer@kwi-nrw.de

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) in Kooperation mit dem Käte-Hamburger-Kolleg.

Zur Veranstaltungsreihe "Großerzählungen des Extremen":
In der Veranstaltungsreihe sollen vor allem Denkfiguren und Rhetoriken, Symboliken und Handlungsweisen erfasst werden, die Menschen dazu bewegen können, sich einer solchen Weltsicht anzuschließen und sich in ihr einzurichten (d. h. auch: sie als ihre eigene zu verteidigen). Dazu sollen verschiedene Perspektiven bzw. Diskurse vorgestellt und ihre inneren Logiken, Funktionen und Wirkungsweisen aufgezeigt werden.

Information on participating / attending:
Anmeldung:
Anmeldung bis zum 23.01.2017 unter: maria.klauwer@kwi-nrw.de

Die Platzanzahl ist begrenzt.

Date:

01/24/2017 19:00 - 01/24/2017 20:30

Registration deadline:

01/23/2017

Event venue:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Goethestraße 31
45128 Essen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Students, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Politics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

12/27/2016

Sender/author:

Miriam Wienhold

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event56318

Attachment
attachment icon Flyer Großerzählungen des Extremen

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay