idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
05/08/2017 - 05/09/2017 | Berlin

Digitalisierung und Smart City – Wie IKT kommunale Dienstleistungen verändert

Seminar für Kommunales Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung, Energiemanagement und Verkehrsplanung sowie Infrastrukturbetreiber sowie für Ratsmitglieder

Die Digitalisierung der Städte schreitet voran – terminologisch wird dies mit dem Begriff Smart City auf den Punkt gebracht. Dieser beschreibt die Stadt, in der durch Einsatz innovativer Technologien intelligente und effiziente Lösungen für ganz unterschiedliche Bereiche der Stadtentwicklung bereit-gestellt werden. Hier geht es z.B. um Echtzeit-Nutzerinformationssysteme, intelligente Gebäude-technologien und -automation, integriertes und intermodales Verkehrsmanagement oder Formen von
E-Government und E-Participation auf Ebene der Verwaltung. Bei den technischen Infrastrukturen sollen vor allem Energieproduktion, -speicherung, -verteilung und -konsumption besser aufeinander abgestimmt und entsprechende Energiedienstleistungen angeboten werden.
Viele Kommunen beschäftigen sich derzeit mit den Möglichkeiten der Digitalisierung, und zahlreiche Modellprojekte zeigen, dass sich die Städte in Deutschland längst auf dem Weg zur Smart City befinden. Typisch dabei ist das Zusammenwirken von Stadtplanung, Wirtschaftsförderung, Infrastruk-turbetreibern, IKT-Dienstleistern und Forschungseinrichtungen.
Im Seminar werden u.a. folgende Fragen diskutiert:
- Was bedeutet die Digitalisierung für städtische Infrastruktur- und Verkehrssysteme?
- Wie verändern sich die verschiedenen Dienstleistungen?
- Welche Verknüpfungen zwischen Infrastruktursektoren sind zu erwarten?
- Wie verändern sich die Geschäftsmodelle von Infrastruktur- und Mobilitätsdienstleistern?
- Welche Anforderungen stellen sich für Stadtentwicklung und Infrastrukturplanung?

Information on participating / attending:
Gebühr: Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
■ 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
■ 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGOs.
Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.
Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Date:

05/08/2017 10:30 - 05/09/2017 16:00

Registration deadline:

04/23/2017

Event venue:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 14 - 15
10969 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Economics / business administration, Environment / ecology, Politics, Traffic / transport

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/09/2017

Sender/author:

Sylvia Koenig

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event56742

Attachment
attachment icon Einzelprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).