idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
05/10/2017 - 05/10/2017 | Heilbronn

2. Forum "Mensch-Technik-Interaktion" - Virtual Reality und Usability

Virtual Reality wird in den kommenden Jahren ein riesiges Marktvolumen annehmen. Entsprechende Entwicklungen werden aber nur erfolgreich, wenn Menschen die neuen Technikkomponenten auch bedienen können. Daher ist die Usability interaktiver Systeme nicht nur wichtig, sondern wird in den kommenden Jahren ebenfalls zu einem zentralen Thema in der Industrie werden. Dieses Forum soll den interdisziplinären Austausch der Industrie mit der Wissenschaft fördern und aktuelle Potenziale aufzeigen.

Im Mittelpunkt des 2. Forums „Mensch-Technik-Interaktion“ stehen die Themen Virtual Reality und Usability. Die Forschung und Entwicklung im Bereich Virtual Reality läuft aktuell auf Hochtouren und wird in den kommenden Jahren ein riesiges Marktvolumen annehmen. Entsprechende Entwicklungen werden aber nur erfolgreich, wenn Menschen die neuen Technikkomponenten auch bedienen können. Daher ist die Usability interaktiver Systeme nicht nur wichtig, sondern wird in den kommenden Jahren ebenfalls zu einem zentralen Thema in der Industrie werden. Dieses Forum soll den interdisziplinären Austausch der Industrie mit der Wissenschaft fördern und aktuelle Potenziale aufzeigen.

Programm

>>> 9.00 Uhr Empfang und Registrierung
>>> 9.30 Uhr Begrüßung und Einführung
>>> 10.00 Uhr SAP Fiori – Design als Innovationsplattform
Dr.-Ing. Kai Richter | SAP AG
>>> 10.30 Uhr Nutzungspatterns: Generalisierte Anforderungen aus Nutzungskontextanalysen
Daniel Reinhardt, M. Sc., JMU | Institut für Mensch-Computer-Medien
>>> 11.00 Uhr Porsche Advanced Cockpit – die HMI des Porsche Panamera
Dr.-Ing. Lutz Krauss | Dr.-Ing. h.c. F. Porsche AG / Weissach
>>> 11.30 Uhr Fast Forward der Aussteller
>>> 12.00 Uhr Zwischenfazit und Mittagspause
Besuch der Ausstellung
>>> 13.30 Uhr 3D-GUIde – ein Modell zur Entwicklung von 3D-Interaction Patterns
Prof. Ralph Tille, HdM Stuttgart | Information Experience and Design Research Group
>>> 14.00 Uhr Räumliche Fortbewegung des Nutzers – eine konzeptioneller Vorbehalt von Virtual Reality?
Holger Hager | Cyberith GmbH
>>> 14.30 Uhr Zwischenfazit und Kaffeepause
Besuch der Ausstellung
>>> 15.30 Uhr Planung 4.0: Wie innovative Arbeits-, Fertigungs- und Produktplaner schon heute virtuell durchstarten
Andreas Rüdenauer | Rüdenauer 3D Technology GmbH
>>> 16.00 Uhr Room and large scale VR in the industry
Dipl.-Ing. Robin Wenk | lightshape GmbH & Co. KG
>>> 17.00 Uhr Veranstaltungsende

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung unter dem folgenden Link an:
http://www.vdc-fellbach.de/news/5ae51736-ea7b-b8a6-8987-c8b5dbedec9e

Date:

05/10/2017 09:00 - 05/10/2017 17:00

Registration deadline:

05/02/2017

Event venue:

IHK Heilbronn-Franken | Saal Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Electrical engineering, Information technology, Mechanical engineering, Medicine, Traffic / transport

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Seminar / workshop / discussion

Entry:

04/13/2017

Sender/author:

Marina Horlacher

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57243

Attachment
attachment icon Programmflyer 2. Forum Mensch-Technik-Interaktion

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).