idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
05/26/2017 - 05/26/2017 | Hamburg

Diabetesepidemie – Trendwende durch translationale Forschung /DZD-Symposium beim Diabetes Kongress

Diabetes Kongress 2017
DZD-Symposium: Diabetesepidemie – Trendwende durch translationale Forschung
Freitag, 26. Mai 2017, 10:30 h bis 12:00 h
Sitzungssaal "Stolte“, Neue Messe Hamburg

Schon jetzt leidet fast jeder Zehnte an Diabetes und jedes Jahr erkranken 500 000 Menschen in Deutschland neu daran. Doch warum entwickeln immer mehr Personen diese Stoffwechselerkrankung? Ist Diabetes genetisch bedingt? Verändert ungesunde Ernährung wichtige Schaltstellen im Erbgut? Werden personalisierte Therapien benötigt? Wie lässt sich die Erkrankung verhindern, behandeln oder gar heilen? Aktuelle Ansätze, um der Volkskrankheit Diabetes durch translationale Forschung entgegen zu wirken, stellt das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung (DZD) auf dem diesjährigen Diabetes Kongress der DDG in Hamburg vor. Wir laden Sie herzlich ein zu unserem wissenschaftlichen Symposium:

„Diabetesepidemie – Trendwende durch translationale Forschung“
Freitag, 26. Mai 2017, 10:30 h bis 12:00 h, Sitzungssaal "Stolte", Neue Messe Hamburg

Diabetes mellitus ist eine weltweite Epidemie. Im DZD arbeiten Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen zusammen, um maßgeschneiderte Ansätze zur Prävention, Diagnostik und Therapie des Diabetes zu entwickeln und so der Epidemie entgegen zu wirken. Auf dem Diabetes Kongress 2017 stellt das DZD seinen integrativen translationalen Forschungsansatz, bisher gewonnene Erkenntnisse, multizentrische klinische Studien sowie richtungsweisende Topics aus der Diabetesforschung vor. Das Symposium und die Gesprächsrunde mit Experten des DZD moderiert die Wissenschaftsjournalistin Lilo Berg.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen im Vorfeld. Wenden Sie sich einfach an die DZD-Pressereferentin Birgit Niesing (niesing@dzd-ev.de, 089/3187-3971)

Teilnehmer des Symposiums und der Gesprächsrunde:

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Häring, Vorstand des DZD, Ärztlicher Direktor der Medizinischen Klinik IV der Universität Tübingen, Institut für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen des Helmholtz Zentrums München
Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Hrabé de Angelis, Vorstand des DZD, Direktor des Instituts für Experimentelle Genetik am Helmholtz Zentrum München
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Roden, Vorstand des DZD, Wissenschaftlicher Geschäftsführer Deutsches Diabetes-Zentrum
Prof. Dr. Annette Schürmann, Kongresspräsidentin, Sprecherin des DZD, Leiterin der Abteilung Experimentelle Diabetologie am Deutschen Institut für Ernährungsforschung
Prof. Dr. Stefan R. Bornstein, Direktor der Med. Klinik und Poliklinik III und des Zentrums für Innere Medizin am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Paul-Langerhans-Institut Dresden
Prof. Dr. Matthias Schulze, Leiter der Abteilung Molekulare Epidemiologie am Deutschen Institut für Ernährungsforschung
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Matthias H. Tschöp, Direktor des Instituts für Diabetes und Adipositas am Helmholtz Zentrum München
Dr. Barbara Bitzer, Referentin Gesundheitspolitik und designierte Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft
Dr. Astrid Glaser, Geschäftsführerin des DZD
Dr. Carolin Daniel, Leiterin der Nachwuchsgruppe „Immunological Tolerance in Type 1 Diabetes“ am Institut für Diabetesforschung des Helmholtz Zentrum München

Moderation: Lilo Berg

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich zu der Veranstaltung an.

Date:

05/26/2017 10:30 - 05/26/2017 12:00

Registration deadline:

05/12/2017

Event venue:

Diabetes Kongress 2017
Saal Stolte

Hamburg Messe
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Bayern
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

05/03/2017

Sender/author:

Birgit Niesing

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57417

Attachment
attachment icon Anmeldeformular

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).