idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
06/01/2017 - 06/01/2017 | Aachen

FH Aachen weiht eine der weltweit größten Laserschmelzanlagen ein

Der Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen lädt zur Einweihung seiner neuen Laserschmelzanlage XLine 2000R am Donnerstag, 1. Juni, 10 Uhr, ein. Die Veranstaltung findet im neuen Digital Photonic Production Gebäude (DPP-Gebäude) am Campus Boulevard 79, in Aachen, statt.

Der Rektor der FH Aachen, Prof. Dr. Marcus Baumann, und der Leiter des Instituts für Lasertechnik (ILT), Prof. Dr. Reinhart Poprawe, werden eine Eröffnungsrede halten.
Die XLine 2000R ist die Anlage mit dem größten Bauraum weltweit und wurde Anfang 2017 erstmals am Campus Boulevard in Betrieb genommen. Die Kooperationsgruppe „Aachener Zentrum für 3D-Druck“ unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt, von FH Aachen und Fraunhofer Institut für Lasertechnik (ILT), entschied sich gemeinsam für diesen Standort.
Im Frühjahr 2016 bewarb sich die FH Aachen auf die Ausschreibung „FH-Invest“ und stellte unter dem Titel „SLM-XL“ (englisch: Selective Laser Melting, Abk. SLM) ein dreijähriges Forschungsvorhaben mit dem Ziel auf, die additive Fertigung mittels Laserstrahlschmelzen für große Bauteile weiterzuentwickeln. Die Forschungsschwerpunkte wurden zusammen mit mehr als 15 Projektpartnern aus verschiedenen Industriebereichen zusammengestellt. Im November 2016 wurde die Förderungssumme von etwa zwei Millionen Euro für eine große SLM-Anlage, der XLine 2000R der Firma Concept Laser, genehmigt.
Durch den Erwerb einer X-Line 2000R ist die FH Aachen in der Lage, den Zugang zur SLM-Technologie mit Bauräumen bis zu 80x40x50cm sowohl für die Lehre als auch für die Industrie im Rahmen von Projekten zu ermöglichen. Zugleich kann die FH das bereits vorhandene Fachwissen der gesamten SLM-Prozesskette in zukünftige Forschungsprojekte integrieren. Durch die Erweiterung des Maschinenparks im Bereich der SLM-Technologie und der Tatsache, dass nur eine geringe Anzahl der X-Line 2000R weltweit vertreten ist, wird die Forschungsstärke der FH Aachen auf dem Gebiet der Additiven Fertigungsverfahren gesichert und gestärkt.

Information on participating / attending:

Date:

06/01/2017 10:00 - 06/01/2017 12:00

Event venue:

Campus Boulevard 79,
Digital Photonic Production Gebäude (DPP-Gebäude)
52074 Aachen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Mechanical engineering

Types of events:

Press conferences

Entry:

05/19/2017

Sender/author:

Team Pressestelle

Department:

Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57586


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).