idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


05/26/2017 - 06/02/2017 | Hamburg

HCU beim Hamburger HafenKongress

Im Rahmen des Festivals „Theater der Welt“ findet erstmalig der Hamburger HafenKongress statt. In der Zeit vom 26. Mai bis zum 2. Juni stellen an sechs Abenden jeweils vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hamburger Universitäten und Forschungsinstitute ihre Forschung zur Hafenstadt vor und diskutieren diese sowohl untereinander als auch mit dem Publikum.

Als Hochschule, die den Hafen mit im Namen führt, ist die HafenCity Universität Hamburg (HCU) naturgemäß stark vertreten: Gleich acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HCU präsentieren ihre Forschung beim HafenKongress.

Die sechs Sektionen sind bezüglich der beteiligten Institutionen, vertretenen Fachrichtungen und gewählten Themen bewusst gemischt angelegt, um jeweils breit gefächerte Einblicke in die Forschung zu Hafen und Wasser an den Hamburger Hochschulen zu geben.

Sektion 1: 26.05.2017, 18.30 Uhr, Kampnagel (Jarrestraße 20), Themen unter anderem: „Der Hafen – noch ein Ort der Arbeit oder schon automatisierte Containerschleuse?", Prof. em. Dr. Dieter Läpple, Internationale Stadtforschung, HCU Hamburg

Sektion 2: 27.05.2017, 17.30 Uhr, Mittelrangfoyer (Alstertor), u. a. „Bauen im und am Wasser – Ingenieurkunst an der Waterkant“, Prof. Dr. Kerstin Lesny, Bauingenieurwesen/Geotechnik, HCU Hamburg

Sektion 3: 28.05.2017, 18.30 Uhr, designxport (Hongkongstraße 8), u. a. „Das Ländliche in der Stadt, ‚common grounds‘ entlang des Hafens“, Prof. Christiane Sörensen, Landschaftsarchitektur, HCU Hamburg und „Harbour Soundscape – Forschungen zu Stadt und Hafen“, Prof. Dr. Kathrin Wildner, Stadtethnologie, HCU Hamburg

Sektion 4: 30.05.2017, 17 Uhr, Kampnagel K4 (Jarrestraße 20), u. a. „Stadt und Hafen – Räumliche und funktionale Entkopplungen“, Prof. em. Dr. Dirk Schubert, Wohnen und Stadtteilentwicklung, HCU Hamburg

Sektion 5: 31.05.2017, 17.30 Uhr, Thalia Ballsaal (Gaußstraße 190), u. a. „Wie aus Hafen Stadt wird“, Prof. Dr. Ingrid Breckner, Stadt- und Regionalsoziologie, HCU Hamburg

Sektion 6: 02.06.2017, 18.30 Uhr, designxport (Hongkongstraße 8), u. a. „Chancen für die Innenentwicklung von Städten durch schwimmende Architektur“, Florentine-Amelie Rost, Städtebau und Quartierplanung, HCU Hamburg und „Hafenwirtschaft ohne Hafen. Ein Zwischenruf in die lokale Echokammer“, Prof. Dr. Gernot Grabher, Stadt- und Regionalökonomie, HCU Hamburg

Der Kongress richtet sich an das interessierte Theaterpublikum und die Hamburger Öffentlichkeit. Veranstaltungsorte sind die verschiedenen Spielstätten des Festivals, wobei die Lesung eines literarischen Textausschnittes zum Hamburger Hafen am Schluss der jeweiligen Vortrags- und Diskussionsrunde zugleich die Brücke zur nachfolgenden Theatervorstellung des Festivals „Theater der Welt“ schlägt.

Der Eintritt zu allen sechs Sektionen des HafenKongresses ist kostenfrei.

Information on participating / attending:

Date:

05/26/2017 18:30 - 06/02/2017 20:00

Event venue:

verschiedene Adressen in Hamburg - siehe Programm
Hamburg
Hamburg
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

regional

Subject areas:

Construction / architecture, Environment / ecology, Oceanology / climate, Social studies, Traffic / transport

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/23/2017

Sender/author:

Marina Brink

Department:

Referat für Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57621

Attachment
attachment icon Foto: Hamburger Hafen

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).