idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


10/10/2017 - 10/13/2017 | Mainz

Indian Summer School Mainz 2017

LOD and Semantic Web : A New Frontier for DH

Digitale Methoden in den Geistes- und Kulturwissenschaften unter Einbeziehung von Semantic Web und Linked Open Data

#ISS_mz17

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen beschränkt. 25 Plätze sind für die Erstsemester des Mainzer Masterstudiengangs Digitale Methoden in den Geistes- und Kulturwissenschaften reserviert.
15 Plätze werden per Ausschreibung frei vergeben. Eine Nachrückerliste stellt sicher, dass alle Plätze vergeben werden können.

Thema

Die Digital Humanities haben zahlreiche Methoden zur computerbasierten Analyse digitaler Wissensbestände hervorgebracht. Parallel dazu haben sich seit der Jahrtausendwende – zunächst ausgehend von Bestrebungen rund um das World Wide Web – die Ideen, Methoden und Technologien von Linked Open Data (LOD) und des Semantic Web entwickelt. Die Grundprinzipien des Semantic Web liegen sehr nahe an der Denkweise der Geistes- und Kulturwissenschaften: Die Strukturierung und formale Repräsentation von Wissen mittels spezifischer Vokabularien und Ontologien ist eine schon seit Jahrhunderten ausgeübte geisteswissenschaftliche Tätigkeit. Durch den Einsatz von LOD werden bisher isoliert stehende Forschungsdatenbestände zu dezentral verwobenen Wissensbasen, die mit Hilfe der Technologien und Instrumente des Semantic Web übergreifend erschlossen und analysiert werden können. Dadurch entstehen neue Erkenntnismöglichkeiten und methodische Herangehensweisen.

Die im Rahmen des Mainzer Masterstudiengangs „Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften“ stattfindende Indian Summer School 2017 widmet sich dieser Entwicklung mit besonderem Fokus. Die Partner des mainzed, dem Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften, die den hochschulübergreifenden Studiengang gemeinsam tragen, eint ein langjähriges Forschungsinteresse in Bezug auf das Semantic Web und die Geistes- und Kulturwissenschaften. In zahlreichen Projekten sind innerhalb des mainzed webbasierte Tools und methodische Ansätze für die Arbeit mit geisteswissenschaftlichem LOD entstanden.

Ziel der Indian Summer School 2017 ist es, die „traditionellen“ Bereiche der Digital Humanities wie beispielsweise die Kodierung und Annotation von Texten und Bildern, die Arbeit mit raum- und zeitbasierten Daten, aber auch die Beschäftigung mit Graphentechnologien und der historischen Netzwerkforschung im Anwendungskontext von Linked Open Data und dem Semantic Web zu betrachten. Die Vorstellung von LOD-Tools und Semantic Web-Technologien und die praktische Arbeit mit ihnen wird dabei einen Schwerpunkt bilden.

Ablauf

Dienstag, 10.10.17
Basisinstrumente für das digitale Arbeiten (14:00 Uhr)
Kulturelles Event (17:30 Uhr)
Get-Together (19:30 Uhr)

Mittwoch, 11.10.17, 10:00 - 17:30 Uhr
LOD: Grundlagen und Modellierung

Donnerstag, 12.10.17, 10:00 - 17:30 Uhr
Semantische Annotation; Webtechnologien; Visualisierung

Freitag, 13.10.2017, 10:00 - 15:30 Uhr
Graphentechnologien; Netzwerke; Wrap-Up

Ort

Die Summerschool findet in den Räumen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (www.adwmainz.de) statt.

Aktuelle Informationen zum genauen Ablauf sowie zu den Örtlichkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf der Website der ISS 2017 unter:

https://iss.adwmainz.net/2017

Information on participating / attending:
Die Veranstaltung wird nach dem European Credit Transfer System (ECTS) kreditiert und richtet sich an Interessierte im In- und Ausland, die mindestens über einen Bachelor-Abschluss in den Geistes- und Kulturwissenschaften oder der Informatik bzw. den Informationswissenschaften verfügen. Verkehrssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen beschränkt. Hiervon sind 25 Plätze zunächst für die Erstsemester des Mainzer Masterstudiengangs reserviert. 15 Plätze werden im Rahmen der Ausschreibung frei vergeben. Eine Nachrückerliste stellt sicher, dass alle Plätze vergeben werden können.

Es wird kein Teilnahmenbetrag erhoben. TeilnehmerInnen müssen ihre Reise- und Übernachtungskosten selbst tragen.

Ihre Bewerbung in elektronischer Form (PDF) richten Sie bitte bis zum 31. Juli 2017 an:

ISS_mz17@uni-mainz.de

Date:

10/10/2017 14:00 - 10/13/2017 15:30

Registration deadline:

07/31/2017

Event venue:

Akademie der Wissenschaften und der Literatur
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Information technology

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

06/26/2017

Sender/author:

Nicole Bruhn M.A.

Department:

i3mainz-Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57861

Attachment
attachment icon Indian Summer School 2016, Bild: F. Sämmer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).