idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
07/03/2017 - 07/15/2017 | Vechta

„Design und Demenz“

Präsentation des Kooperationsprojekts von Universität Vechta und der belgischen LUCA School of Art am 3. Juli

Im aktuellen Sommersemester arbeitet eine Gruppe Studierender des Fachs Designpädagogik der Universität Vechta an einem Projekt zum Thema Design und Demenz. Kooperationspartner ist die LUCA School of Art, Brüssel/Genk, Belgien. Partner vor Ort sind die pro vita GmbH und das St. Hedwig-Stift in Vechta. Aus der persönlichen Auseinandersetzung zwischen Studierenden und Menschen mit Demenz sind in den vergangenen Wochen Produktideen entstanden, die am Montag, 3. Juli 2017 ab 16.30 Uhr im St. Hedwig-Stift Vechta, Landwehrstraße 1, präsentiert werden. Die Veranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung ist anschließend bis 9. Juli Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 8.30 bis 12.00 Uhr und von 13.00 - 17.00 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Danach werden die Exponate im Haupthaus von pro vita in der Oyther Straße 3 zu sehen sein. Dort verweilt die Ausstellung vom 10.07. bis 15.07. und ist täglich in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ein besonderes Augenmerk legten die elf Studierenden unter Leitung von Dipl.-Des. Traugott Haas bei ihren Entwürfen auf ein partizipatives Vorgehen. Die Gestaltungsideen resultierten aus einer Auseinandersetzung mit den demenziell Erkrankten in direktem Kontakt auf Augenhöhe. Demenz wird in Hinblick auf den demografischen Wandel zunehmend zu einer gesellschaftlichen Herausforderung. Vor diesem Hintergrund ist es auch ein Anliegen des Designs, sich dieser Aufgabe zu stellen. Das besondere Potenzial, welches die Studierenden im Rahmen der Projektarbeit mitbringen ist, dass sie mit vielleicht unkonventionellen Denk- und Handlungsformen eine neue Perspektive auf das Leben mit Demenz ermöglichen. Diese Kompetenz zeigt sich schließlich in den Lösungen, die sie erarbeitet haben, die allen, also auch den Angehörigen und dem Pflegepersonal sowie den Betreibern der Pflegeeinrichtungen einen neuen Blickwinkel eröffnen. Schließlich gibt diese Auseinandersetzung auch einen Hinweis auf bisher eher ungeahnte Arbeitsfelder für die GestalterInnen und Pflegekräfte von morgen.

Das Projekt ist Teil der groß angelegten Studie “Participatory Design for older people needing care and with Dementia” und wird finanziell durch die Robert Bosch Stiftung gefördert.

Information on participating / attending:
Die Ausstellung ist zunächst im St. Hedwig-Stift, anschließend bei pro Vita zu sehen.

Date:

07/03/2017 16:30 - 07/15/2017

Event venue:

St. Hedwig-Stift Vechta
Landwehrstraße 1

pro vita
Oyther Straße 3
49377 Vechta
Niedersachsen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

regional

Subject areas:

Art / design, Nutrition / healthcare / nursing, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival

Entry:

06/27/2017

Sender/author:

Sabrina Daubenspeck

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57863


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).