idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
07/24/2017 - 07/24/2017 | Berlin

Wissenschaftsakademien präsentieren Stellungnahme "Promotion im Umbruch"

Die Akademienarbeitsgruppe „Promotion im Umbruch“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften stellt die Stellungnahme "Promotion im Umbruch" zur Diskussion.

Die Promotion als Verfahren zur Erlangung des Doktortitels befindet sich im Wandel. Dies zeigen hochschulpolitische Entwicklungen und Diskussionen über ein Promotionsrecht für Fachhochschulen oder eine EU-weite Standardisierung. Fragen zum Status der Doktorarbeit und des Titels, zur Qualitätssicherung und zu den institutionellen Rahmenbedingungen sind bisher nicht hinreichend beantwortet. Die Stellungnahme analysiert die gegenwärtige Situation auch im internationalen Vergleich, benennt Defizite und unterbreitet Reformvorschläge.

Mitglieder der Arbeitsgruppe stellen die Stellungnahme und die darin erarbeiteten Empfehlungen an Wissenschaft und Politik vor und stehen für die Diskussion der Ergebnisse zur Verfügung:

Begrüßung:
- Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt, Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

Vorstellung der Stellungnahme mit Diskussion:
- Prof. Dr. Pirmin Stekeler-Weithofer, Institut für Theoretische Philosophie, Universität Leipzig, Sprecher der Arbeitsgruppe „Promotion im Umbruch“
- Prof. Dr. Edwin Kreuzer, Institut für Mechanik und Meerestechnik, TU Hamburg-Harburg, Präsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg
- Prof. Dr. Martin Lohse, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), Berlin, Vizepräsident der Leopoldina
- Prof. Dr. Gertrud Zwicknagl, Institut für Mathematische Physik, Technische Universität Braunschweig

Moderation: Volkart Wildermuth, Wissenschaftsjournalist

Ihre Ansprechpartner
Dr. Annette Schaefgen, Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
Tel. +49 (0)30 325 98 73-70
schaefgen@akademienunion-berlin.de

Caroline Wichmann, Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Tel: +49 (0)345 472 39-800
presse@leopoldina.org

Christian Uhlhaas, Bereichsleiter Kommunikation
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Tel: +49 (0)30 20 63 09 6-42
uhlhaas@acatech.de

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich per E-Mail an (presse@akademienunion-berlin.de). Bei Fragen oder Interviewwünschen helfen wir gern weiter.

Date:

07/24/2017 12:00 - 07/24/2017 14:00

Event venue:

Jägerstraße 22/23, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Press conferences, Seminar / workshop / discussion

Entry:

07/14/2017

Sender/author:

Elke Richter

Department:

Büro Berlin

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event57968


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).