Raub & Handel. Der französische Kunstmarkt unter deutscher Besatzung (1940–1944)

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Event


institutionlogo


Share on: 
11/30/2017 - 12/01/2017 | Bonn

Raub & Handel. Der französische Kunstmarkt unter deutscher Besatzung (1940–1944)

Konferenz

Unter dem Titel „Raub & Handel. Der französische Kunstmarkt unter deutscher Besatzung (1940–1944)“ werden namhafte französische und deutsche Expertinnen und Experten über den systematischen Kunstraub in Frankreich referieren und die Resultate der Recherchen
in beiden Ländern zu diesem Themengebiet zusammen tragen. Wer waren die Akteure, wer die Beraubten? Wie griffen NS-Politik, kunsthistorische Expertise und Marktinteressen ineinander? Wie funktionierte die Kollaboration? All diesen Fragen wird die Konferenz
nachgehen und dabei auch mit neuen Forschungsergebnissen zu Erwerbungen Hildebrand Gurlitts in Frankreich einen thematischen Schwerpunkt setzen. Kunstwerke des sogenannten „Schwabinger Kunstfundes“ werden in der parallel laufenden Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen“ an der Kunst- und Ausstellungshalle Bonn präsentiert.

Information on participating / attending:
Um Anmeldung ab Oktober beim Deutschen Zentrum Kulturgutverluste wird gebeten.

Date:

11/30/2017 09:00 - 12/01/2017 17:00

Event venue:

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik
Deutschland, Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Art / design, History / archaeology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

07/26/2017

Sender/author:

Stefanie Terp

Department:

Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58056


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay