idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
08/19/2017 - 08/19/2017 | Aldenhoven

Testfahrt der deutschen Solarcar-Teams aus Aachen und Bochum in Aldenhoven

Der Aldenhoven Testing Center wird zur Teststrecke für zwei Sonnenwagen, die an der Weltmeisterschaft der Solarmobile im Oktober in Australien teilnehmen werden. Im Rahmen einer PK stellen beide Teams ihre ausgewöhnlichen Prototypen vor.

Die beiden einzigen deutschen SolarCar-Teams präsentieren sich am 19. August im Rahmen eines gemeinsamen Medienevents der Öffentlichkeit. Stattfinden wird dieses im Aldenhoven Testing Center in Aldenhoven, NRW. Dabei absolvieren der Bochumer thyssenkrupp blue.cruiser und der Aachener Huawai Sonnenwagen mehrere Testfahrten. Das Kennenlernen der beiden Teams aus NRW sowie weitere Absprachen für die gemeinsame Zeit in Australien stehen im Fokus des Events.
Rund um die Testfahrten wird es um 13 Uhr eine gemeinsame Pressekonferenz beider Teams geben. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, die Autos zu fotografieren. Die Teammitglieder stehen darüber hinaus für sämtliche Fragen zur Verfügung. Für Fahraufnahmen bietet die Teststrecke ideale Bedingungen. Melden Sie sich bitte dazu unter den unten genannten Kontaktmöglichkeiten an, damit die entsprechenden Dreharbeiten eingeplant werden können.

Die Studenten der RWTH Aachen und der Hochschule Bochum stellen in diesem Jahr die einzigen beiden deutschen Teams bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Solarautos, der World Solar Challenge 2017. Diese findet vom 08. bis 15. Oktober in Australien statt und hat es in sich. Die Aufgabe der Teams besteht darin, den australischen Kontinent auf einer Strecke von 3022 Kilometern von Darwin im Norden nach Adelaide im Süden zu durchqueren – angetrieben von der Energie der Sonne. Energieeffizienz und Strategie stehen dabei im Mittelpunkt. Die zwei Teams treten in Australien jedoch nicht direkt gegeneinander an, da sie bei der Challenge in verschiedenen Klassen starten. In der Challenger Class, in der die Aachener antreten, gewinnt dasjenige Team, das die schnellste Zeit fährt. Hierbei sollen Innovationen im Leichtbau bezüglich der Aerodynamik die Solarautos möglichst energie-effizient ins Ziel nach Adelaide bringen. In der Cruiser Class der Bochumer geht es weniger um die Geschwindigkeit als um die Praktikabilität und die Energie-Effizienz mit möglichst vielen Insassen. Der Komfort während der Fahrt und die tägliche Bedienung sind ebenso ausschlaggebend für die Bewertung. Beide Rennklassen haben in der Vergangenheit bewiesen, dass solarbetriebene Elektrofahrzeuge für die mobile Zukunft echte Alternativen darstellen und halten Innovationen für die Automobilbranche bereit.

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich unbedingt an, wenn Sie teilnehmen wollen.

Tel.: 0234 / 3210740

Solar Car Projekt Hochschule Bochum
Antonie Bauer
antonie.bauer@hs-bochum.de
Website: www.bosolarcar.de

Team Sonnenwagen Aachen
Niklas Kaltz
n.kaltz@sonnenwagen.rwth-aachen.de
Website: https://www.sonnenwagen.org/

Date:

08/19/2017 13:00 - 08/19/2017 17:00

Registration deadline:

08/18/2017

Event venue:

ATC - Aldenhoven Testing Center of
RWTH Aachen University GmbH
Industriepark Emil Mayrisch
52457 Aldenhoven
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Electrical engineering, Environment / ecology, Mechanical engineering, Traffic / transport

Types of events:

Press conferences

Entry:

08/10/2017

Sender/author:

Stefan

Department:

Dez. 3 KIT Kommunikation, Innovation, Transfer

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58147

Attachment
attachment icon Der thyssenkrupp blue.cruiser aus Bochum

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).