Pressekonferenz anlässlich des 2. Deutschen Hormontages am 16. September 2017

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
09/13/2017 - 09/13/2017 | Berlin

Pressekonferenz anlässlich des 2. Deutschen Hormontages am 16. September 2017

mit einer Pressekonferenz am 13. September macht die Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) auf den von ihr initiierten 2. Deutschen Hormontag am 16. September aufmerksam.

Umwelthormone, auch unter dem Begriff Endokrine Disruptoren (ED) bekannt, sind allgegenwärtig und finden sich in vielen Alltagsgegenständen, Verpackungsmaterialien und Kosmetika. Auch in Pestiziden tauchen sie auf und können so in die Nahrung gelangen. Jüngstes Beispiel sind die Fipronilgehalte in Eiern. Umwelthormone gelten als eine mögliche Ursache für mehr hormonabhängige Tumoren (Prostata-, Hoden- und Brustkrebs), Stoffwechselerkrankungen wie Adipositas und Diabetes, Unfruchtbarkeit und Fehlbildungen der Geschlechtsorgane. Reichen die neuen EU-Kriterien zum Schutz der Bevölkerung aus?

Die Wechseljahre bedeuten für viele Frauen nicht nur das Ende der Fruchtbarkeit, sondern auch starke Beschwerden in Form von Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen. Vor einer Hormontherapie schrecken sehr viele Betroffene jedoch zurück; aus Angst vor möglichen Nebenwirkungen und Brustkrebs. Warum diese Ablehnung falsch ist, welche Erkenntnis die Neuinterpretation älterer Studiendaten ergeben hat und wann und warum Frauen mit Wechseljahresbeschwerden Hormone nehmen sollten, erklären die DGE-Experten.

Diese und weitere Themen erwarten Sie auf der Pressekonferenz, die am Mittwoch, 13. September stattfindet.

Bitte melden Sie sich mit untenstehendem Formular an.
Wir freuen uns darauf, Sie in Berlin zu treffen!

Mit freundlichen Grüßen

Dagmar Arnold
Pressestelle Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)

**********************************************************************
Pressekonferenz
anlässlich des 2. Deutschen Hormontages am 16. September 2017 der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)

Termin: Mittwoch, 13.09.2017, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Berlin, Raum: 4
Anschrift: Schiffbauerdamm40/Ecke Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin

Vorläufiges Programm:

Endokrine Disruptoren (Umwelthormone) stören das Hormonsystem: Reichen die neuen EU-Kriterien zum Schutz der Bevölkerung aus?
Prof. Dr. rer. nat. Josef Köhrle
Institut für Experimentelle Endokrinologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Präsident der DGE, Berlin

Raus aus dem Niemandsland: von Mann zu Frau, von Frau zu Mann - wie eine optimale Therapie bei Transidentität aussehen sollte
Prof. Dr. med. Sven Diederich
Ärztlicher Leiter Medicover Deutschland und Vizepräsident der DGE, Berlin

„Klug entscheiden“ in der Endokrinologie: Ein 10-Punkte-Programm für sinnvolle Diagnostik und Therapie
Prof. Dr. med. Joachim Spranger
Direktor der Medizinischen Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Hormontherapie in den Wechseljahren: Mehr als nur Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und Schlafstörungen – wohin geht der Trend?
Dr. med. Cornelia Jaursch-Hancke
Leitende Ärztin des Fachbereichs Endokrinologie/Diabetologie an der DKD HELIOS Klinik Wiesbaden

Große Volkskrankheiten und seltene Störungen: Veranstaltungen und Aktivitäten zum 2. Deutschen Hormontag am 16. September
Prof. Dr. rer. nat. Josef Köhrle

**********************************************************************

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Pressestelle
Dagmar Arnold
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-380
Telefax: 0711 8931-167
E-Mail: arnold@medizinkommunikation.org

www.endokrinologie.net
www.hormongesteuert.net
https://www.facebook.com/dge.hormongesteuert

Information on participating / attending:

Date:

09/13/2017 11:00 - 09/13/2017 12:00

Event venue:

Haus der Bundespressekonferenz, Berlin,
Raum: 4
Schiffbauerdamm40/Ecke Reinhardtstr. 55,
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine

Types of events:

Press conferences

Entry:

08/16/2017

Sender/author:

Medizin - Kommunikation

Department:

Medizinkommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58184


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay