idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
08/21/2017 - 08/26/2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

The Ninth Congress of Analytic Philosophy (ECAP9)

Vom 21. August 2017 an treffen sich 700 Philosophinnen und Philosophen aus aller Welt an der LMU zum neunten Kongress der Europäischen Gesellschaft für Analytische Philosophie (ESAP). Es ist das erste Mal, dass der Kongress in Deutschland ausgerichtet wird.

Der Kongress repräsentiert das Fach in seiner Breite und bietet damit eine einzigartige Gelegenheit, einen Einblick in die aktuellen Fragestellungen der analytischen Philosophie und den Stand der Forschung zu erhalten. Die analytische Philosophie beschäftigt sich inzwischen nicht zuletzt mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen wie etwa der ökonomischen Ungleichheit, der sozialen Diversität oder Modellen des Klimawandels. Zudem setzen sich ihre Vertreter mit den Grundlagen der Mathematik und philosophischen Problemen der Natur- und Sozialwissenschaften auseinander. Auch Vorträge zu Fragen der angewandten Ethik, etwa zur richtigen Lebensführung oder der zunehmenden Automatisierung stehen auf dem umfangreichen Tagungsprogramm, das Perspektiven verschiedener Fachrichtungen zusammenführt.

Der Kongress wird von Stephan Hartmann, Professor für Wissenschaftstheorie an der LMU und Präsident der ESAP organisiert. Hartmann ist Co-Direktor des Munich Center for Mathematical Philosophy, an dem philosophische Probleme mit mathematischen Methoden interdisziplinär untersucht werden.

Hinweis für die Presse:

Es besteht die Möglichkeit, Interviews mit prominenten Vertretern der analytischen Philosophie zu verschiedenen Themen zu führen, darunter:

• Prof. Peter Adamson, Lehrstuhl für spätantike und arabische Philosophie an der LMU
• Prof. Kwame Anthony Appiah, New York University
• Prof. Stephan Hartmann, Direktor des Munich Center for Mathematical Philosophy an der LMU

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an:
E-Mail: sabine.beutlhauser@lmu.de
Tel: 089/2180-72252 (Mi-Fr); 089/2180-3062 (Mo-Di)

Mehr Informationen zum Programm und den Vortragenden:
http://easychair.org/smart-program/ECAP9/index.html

Am 22. und 24 August finden öffentliche Abendvorträge mit herausragenden Vertretern des Fachs statt: Der französische Philosoph Pierre Jacob vom Institut Jean Nicod der Ecole Normale Superieur in Paris spricht am 22. August um 20 Uhr über „What Is so Special about Human Social Cognition?“. Kwame Anthony Appiah, Professor an der New York University, spricht in seinem Vortrag „Two Cheers for Equality“ am 24. August um 20 Uhr über politische Gleichheit.

Die beiden Abendvorträge sind öffentlich.

Information on participating / attending:

Date:

08/21/2017 - 08/26/2017

Registration deadline:

08/20/2017

Event venue:

Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Ludwig-Maximilians-Universität München
Bayern
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Philosophy / ethics

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/16/2017

Sender/author:

Luise Dirscherl

Department:

Stabsstelle Kommunikation und Presse

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58195


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).