idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


09/04/2017 - 09/04/2017 | Berlin

Streitgespräch zur städtischen Nachhaltigkeit

Das Streitgespräch zu der Frage "Warum erzielt Deutschland trotz zahlreicher kommunaler Aktivitäten kaum noch Fortschritte hin zu mehr Nachhaltigkeit?" findet am 04. September in der Hörsaalruine in Berlin statt.

Deutschland wird viele seiner selbst gesetzten Nachhaltigkeitsziele verfehlen. Die Treibhausgasemissionen gehen seit einigen Jahren nicht mehr zurück, der Energieverbrauch sinkt trotz aller Effizienzgewinne nicht, die Mobilität hängt ungebrochen stark am privaten PKW und der tägliche Verbrauch an Flächen für Siedlungen und Verkehr ist noch immer viel zu hoch.

Welche Verantwortung tragen dafür die Städte und Gemeinden? Dieser Frage sind das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung und die Wüstenrot Stiftung in einer aktuellen Studie nachgegangen. In einer Streitschrift haben wir im Anschluss daran einige Thesen aufgestellt, die wir nun mit Experten aus Wissenschaft und Praxis weiter diskutieren möchten. Auf dem Podium erwarten Sie unter anderem Dr. Dietlind Tiemann (Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel), Dr. Maja Göpel (Leiterin Büro Berlin des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie; ab September Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen), Prof. Dr. Günther Bachmann (Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung).

Wir laden ein zu einem Streitgespräch zu der Frage: Warum erzielt Deutschland trotz zahlreicher kommunaler Aktivitäten kaum noch Fortschritte hin zu mehr Nachhaltigkeit?

Das Streitgespräch zur städtischen Nachhaltigkeit findet statt

am Montag, 4. September 2017 um 18 Uhr
in der Hörsaalruine des Medizinhistorischen Museums der Charité, Charitéplatz 1, Berlin-Mitte (auf dem Gelände: Virchowweg 16)

Aufgrund einer begrenzten Anzahl an Sitzplätzen bitten wir um Anmeldung auf unserer Website unter http://www.berlin-institut.org/anmeldeformular/streitgespraech-zur-staedtischen-..., per E-Mail (veranstaltungen(at)berlin-institut.org) oder Telefon 030-22 32 48 45.



Die Veranstaltung ist Teil einer Kooperation der Wüstenrot Stiftung und des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung.

Information on participating / attending:
Aufgrund einer begrenzten Anzahl an Sitzplätzen bitten wir um Anmeldung auf unserer Website unter http://www.berlin-institut.org/anmeldeformular/streitgespraech-zur-staedtischen-..., per E-Mail (veranstaltungen(at)berlin-institut.org) oder Telefon 030-22 32 48 45.

Date:

09/04/2017 18:00 - 09/04/2017

Registration deadline:

09/01/2017

Event venue:

Hörsaalruine des Medizinhistorischen Museums der Charité, Charitéplatz 1, Berlin-Mitte (auf dem Gelände: Virchowweg 16)
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Environment / ecology, Politics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

08/21/2017

Sender/author:

Lilli Sippel

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58208

Attachment
attachment icon Informationen_Streigespraech

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).