idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
03/21/2018 - 03/24/2018 | Mosbach

69. Mosbacher Kolloquium: Synthetic Biology – from Understanding to Application

Synthetische Biologie ist ein noch junges neues Forschungsfeld, das sich im Grenzgebiet von Biologie, Molekularbiologie, Chemie, Ingenieurwissenschaften, Biotechnologie und Informationstechnik rasant entwickelt hat. Dieses stark interdisziplinäre Forschungsgebiet steht für einen Perspektivwechsel in der Biologie.
Wissenschaftliche Organisatoren des Mosbacher Kolloquiums 2018 sind Victor Sourjik (Marburg), Anke Becker (Marburg), Wilfried Weber (Freiburg) und Matias Zurbriggen (Düsseldorf).

Inspiriert durch Konzepte aus den Ingenieurswissenschaften, der Physik und Chemie werden biologische Systeme mit dem Ziel betrachtet, sich ihre Eigenschaften für ein rationales und modulares Design zu Nutze zu machen. Synthetische Biologie widmet sich Fragen zum konzeptionellen Aufbau biologischer Systeme und zu den Grundlagen des Lebens. Sie verspricht aber auch große Fortschritte in der biotechnologischen und medizinischen Forschung. Diese Forschungsrichtungen vereint das übergreifende Ziel biologische Systeme zu generieren, die so in der Natur vorkommend bisher nicht beschrieben wurden. Diese Ansätze dienen sowohl dem Erkenntnisgewinn als auch der Entwicklung von biologischen Systemen mit neuen, definierten Eigenschaften.

Das 69. Mosbacher Kolloquium 2018 widmet sich den verschiedenen Aspekten der Synthetischen Biologie vom Erkenntnisgewinn bis hin zur Anwendung. Es gibt einen breiten Überblick über bottom-up und top-down Designs neuartiger biologischer Systeme und die vielfältigen Anwendungsgebiete der Synthetischen Biologie. Das Kolloquium wird führende internationale Experten aus den unterschiedlichen Bereichen der Synthetischen Biologie zusammenbringen. Weitere aktuelle Arbeiten werden von Konferenzteilnehmern in Postersessions und Kurzvorträgen vorgestellt. Prof. Wendell Lim wird die Feodor Lynen-Vorlesung halten. Das Kolloquium zielt darauf, neue Synergien in diesem noch jungen interdisziplinären Forschungsfeld zu etablieren und zukünftige Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen. Dieses Kolloquium richtet sich insbesondere auch an junge Wissenschaftler aus den verschiedenen Disziplinen, die sich über Spitzenforschung und Perspektiven in der Synthetischen Biologie informieren möchten.

Detaillierte Informationen zum Mosbacher Kolloquium 2018 finden Sie ab Oktober 2017 unter www.mosbacher-kolloquium.org.

Information on participating / attending:

Date:

03/21/2018 16:00 - 03/24/2018 13:00

Event venue:

Alte Mälzerei
Alte Bergsteige 7
74821 Mosbach
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Biology, Chemistry, Medicine

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/21/2017

Sender/author:

Dr. Anke Lischeid

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58213

Attachment
attachment icon Mosbacher Kolloquium 2018

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay