idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
09/15/2017 - 09/15/2017 | Helmstedt

Vertreter von Wissenschaft und Politik diskutieren in Schöningen und Helmstedt

Pressetermin zum Workshop „Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Umwelt – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Braunschweiger Land und seinem Umfeld“ vom 14. – 15.09.2017

Die renommierte Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung organisiert einen wissenschaftlichen Workshop mit einer abschließenden, hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion

Unter Federführung der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung findet am Donnerstag den 14.09. im paläon in Schöningen und am Freitag, den 15.09. im Juleum in Helmstedt unter dem Motto „Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Umwelt – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Braunschweiger Land und seinem Umfeld“ eine besondere Veranstaltung statt. An beiden Tagen stellen Wissenschaftler sehr verschiedener Disziplinen ihre Forschungsergebnisse aus dem Braunschweiger Land und seiner Umgebung vor. Das Programm beginnt mit ausgewählten Kapiteln der regionalen Erdgeschichte, so z.B. den paläontologischen Grabungen im Posidonienschiefer von Schandelah und Hondelage und neuen Forschungen zu Umwelt und Klima in der Braunkohle des Helmstedter Reviers. Mehrere Vorträge beschäftigen sich dann mit aktuellen Ergebnissen der Grabungen an der Fundstelle der Schöninger Speere. Daran anschließend spannt sich der Bogen archäologischer und historischer Themen weiter von der Jungsteinzeit bis in das Mittelalter und zur jüdischen Modernisierung. Die meisten Vorträge des zweiten Tages sind Umwelt und Natur in einem stark vom Menschen beeinflussten Umfeld gewidmet, wobei in einem Beitrag sogar auf das jüngste Hochwasserereignis eingegangen wird. Abschließend geht es dann perspektivisch um die Bedeutung des Tourismus in der Region und den Geopark als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Ein Kernziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung von moderner naturwissenschaftlicher und kulturhistorischer Forschung in der Region und für die Region herauszustellen. Als Ergebnis sollen Ideen für neue und weiterführende Projekte entwickelt werden und neue Kooperationen entstehen. Aufs engste mit der Forschung in dieser zukunftsträchtigen und sowohl für die Wirtschaft als auch für den Tourismus bedeutenden Region verknüpft ist auch der Geopark Harz • Braunschweiger Land • Ostfalen, der hier als Katalysator wirken kann. Den konsequenten Abschluss des Workshops bildet am Freitag den 15.09 ab 16:30 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Spitzenpolitikern und wichtigen Vertretern von Wirtschaft und Kultur zum Thema „Gemeinsames Erbe –Gemeinsame Zukunft für das Braunschweiger Land“. Die Diskussion sowie der gesamte Workshop können von Interessierten nach Voranmeldung unter http://senckenberg.de/menschundumwelt kostenfrei besucht werden.
Vor der Podiumsdiskussion steht eine Auswahl der beteiligten Wissenschaftler von 15:00 bis 16:00 in einer Pressestunde Journalisten für Fragen und Interviews zur Verfügung.

Teilnehmer der Pressestunde:
Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger (Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung)
Prof. Nicholas J. Conard (Archäologe – Universität Tübingen/Senckenberg HEP)
Dr. Henning Haßmann (Archäologe – Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege)
Dr. Jörg Munzel (Historiker - Israel Jacobson Netzwerk für Jüdische Kultur und Geschichte e.V.)
Dr. habil. Volker Wilde (Geologe und Paläontologe - Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt/ Geopark Harz – Braunschweiger Land - Ostfalen)
Dipl.-Biol. Walter Wimmer (Biologe – Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten– und Naturschutz)
Dr. Henning Zellmer (Geologe und Paläontologe – Geopark Harz – Braunschweiger Land – Ostfalen)

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:
Gabriele Heinen-Kljajic (Ministerin für Wissenschaft und Kultur)
Matthias Wunderling-Weilbier (Landesbeauftragter in Braunschweig)
Dr.-Ing. Christina Krafczyk (Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege)
Christiana Steinbrügge (Landrätin des Landkreises Wolfenbüttel)
Hans Werner Schlichting (Vorsitzender im Geopark-Trägerverein Braunschweiger Land – Ostfalen)
Julius von Ingelheim (Mitglied des Aufsichtsrates der paläon GmbH)
Tobias Henkel (Direktor der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz)
Prof. Dr.Dr h.c. Volker Mosbrugger (Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung)

Information on participating / attending:
Ansprechpartner Presse:
Gregor Greve
Leitung Kommunikation

paläon GmbH - Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere
Paläon 1, 38364 Schöningen

Telefon 05352.96914 - 12
Telefax 05352.96914 - 29

Date:

09/15/2017 15:00 - 09/15/2017 16:00

Event venue:

Juleum
Collegienpl. 1
38350 Helmstedt
Niedersachsen
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

regional

Subject areas:

Geosciences

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

09/11/2017

Sender/author:

Judith Jördens

Department:

Senckenberg Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58370


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).