idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
10/04/2017 - 10/04/2017 | Stuttgart

Zukunftsprojekt Arbeitswelt 4.0

Arbeit wandelt sich – die Zukunft will gestaltet werden. Unter diesem Motto vertieft auch die dritte Konferenz »Zukunftsprojekt Arbeitswelt 4.0« die Frage: Wie wollen wir die digitale Arbeitswelt in unserem Land gestalten?

Die digitale Transformation beschränkt sich nicht allein auf den Shop Floor von Logistik- und Produktionssystemen, sondern ermöglicht die echtzeitfähige Vernetzung von Wertschöpfungssystemen. Die Digitalisierung schließt inzwischen alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft ein und bietet zahlreiche neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die Anwendung neuer Technologien bringt neue Fragen mit sich: In welche Richtung werden sich unsere Arbeit und unsere Arbeitswelten entwickeln? Übernehmen intelligente Maschinen das Kommando und sagen uns, was wir künftig zu tun haben? Oder bleibt der Mensch bestimmender Akteur und wird durch intelligente Assistenten optimal unterstützt?

Ziel des »Zukunftsprojekts Arbeitswelt 4.0« ist es, Antworten auf diese Fragen zu finden und gemeinsam die digitale Arbeitswelt in unserem Land zu gestalten. Dies erfordert die fachübergreifende Vernetzung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Mit vier Parallelsessions am Vormittag und am Nachmittag bietet die Konferenz ein breites Themenspektrum für vielfältige Aspekte rund um die digitale Arbeitswelt der Zukunft. Die Schwerpunkte umfassen die Themen:

- Gestaltung in Produktion und Logistik

- Kollaborativ und Interaktiv

- Trends und Zahlen

- KMU machen sich auf den Weg

- Maker, Sharing & Co.

Wie die ersten beiden Konferenzen 2015 und 2016 bietet auch die diesjährige Neuauflage 2017 eine Plattform für den interdisziplinären Austausch zur Frage: Wie wollen wir die digitale Arbeitswelt in unserem Land gestalten? Dazu sollen interdisziplinäre Impulse aus Wissenschaft und Praxis mit Vertreterinnen und Vertretern der Forschung, der Unternehmen, der Verbände und der Sozialpartner diskutiert werden.

Die Konferenz wird veranstaltet vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Kooperation mit den Fraunhofer-Instituten für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sowie für System- und Innovationsforschung ISI, der Universität Hohenheim, dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung sowie dem Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter aus den Bereichen Ingenieurs-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie angrenzender Wissenschaftsbereiche.

Kontakt:

Dr. Dirk Marrenbach
Produktionsmanagement

Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2115
E-Mail: dirk.marrenbach@iao.fraunhofer.de

Information on participating / attending:
Anmeldung unter: https://anmeldung.iao.fraunhofer.de/anmeldungen.php?id=681

Date:

10/04/2017 09:30 - 10/04/2017 16:15

Event venue:

Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Information technology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

09/13/2017

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58396


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).