idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
10/24/2017 - 10/24/2017 | Berlin

Berliner Religionsgespräche: Religion und Politik. Untrennbar für immer? | 24.10.2017 18:00 Uhr

Die Berliner Religionsgespräche sind eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Verlags der Weltreligionen, der BBAW, Deutschlandradio Kultur und der Udo Keller Stiftung Forum Humanum. Sie finden zweimal im Jahr statt.

Die Säkularisierung – die Verweltlichung als übergreifende Loslösung aus religiösen Bindungen und Befreiung von kirchlicher Vormundschaft – scheint längst abgeschlossen. Doch zugleich kehren Religionen in einzelnen Staaten wie auf der weltpolitischen Bühne zurück. Ist die Säkularisierung gescheitert? Ist der Rückgriff auf überlieferte religiöse und kulturelle Traditionen angesichts der scheiternden Sinn- und Identitätsangebote aus der westlichen Welt eine verständliche Reaktion? Wie gehen wir damit um, dass die Folgen sich weltweit bemerkbar machen und religiöse Überzeugungen oder deren Proklamation wieder politisches Handeln bestimmen?

Information on participating / attending:
Anmeldung unter: pr@schwindkommunikation.de

Date:

10/24/2017 18:00 - 10/24/2017 21:00

Event venue:

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Politics, Religion

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

09/20/2017

Sender/author:

Gisela Lerch

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58469

Attachment
attachment icon Veranstaltungsflyer als PDF

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).