Buchvorstellung & Diskussion: Zur Zukunft der Internationalen Politischen Theorie

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
11/30/2017 - 11/30/2017 | Essen

Buchvorstellung & Diskussion: Zur Zukunft der Internationalen Politischen Theorie

Volker Heins diskutiert mit Petra Gümplová, Ina Kerner, Regina Kreide, Franziska Martinsen und Andreas Niederberger

Die Globalisierung der Welt ist weit vorangeschritten – die politiktheoretische Reflexion dieser Prozesse steht erst jedoch noch am Anfang. Macht und Menschenrechte, Gewalt und Geschlecht, Migration und Demokratie: Was bedeutet es, dass gängige Konzeptionen der Politischen Theorie angesichts von Finanzkrise, globalem Kapitalismus und erstarkendem Autokratismus an Analysekraft verlieren? Wie könnte eine konsequent transnationale Perspektive aussehen, die uns in die Lage versetzt, angemessene Sichtweisen auf die neue Weltordnung zu erlangen? Und was zeichnet eine neue Disziplin „Internationale Politische Theorie“ aus?

Diese und andere Fragen diskutieren Petra Gümplová (Universität Erfurt/KHK) , Ina Kerner (Universität Koblenz-Landau/KWI), Regina Kreide (Justus Liebig Universität Gießen), Franziska Martinsen (Leibniz Universität Hannover) und Andreas Niederberger (Universität Duisburg-Essen) mit Volker Heins (KWI/ Universität Duisburg-Essen).

ReferentInnen:
Petra Gümplová, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Weber-Kolleg, Universität Erfurt
Ina Kerner, KWI-Fellow und Professorin am Institut für Kulturwissenschaft, Universität Koblenz-Landau
Regina Kreide, Politikwissenschaftlerin an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Franziska Martinsen, Politikwissenschaftlerin an der Leibniz Universität Hannover
Andreas Niederberger, Philosoph an der Universität Duisburg-Essen
Moderation:
Volker Heins, Forschungsbereichleiter InterKultur am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

Leitung & Kontakt:
Ina Kerner, kerner@gcr21.uni-due.de
Volker Heins, volker.heins@uni-due.de

Veranstalter:
Eine Veranstaltung des Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research, Duisburg in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI).

Anmeldung:
Anmeldungen bis zum 28.11. 2017 unter: maria.klauwer@kwi-nrw-de

Pressekontakt:
Miriam Wienhold, miriam.wienhold@kwi-nrw.de, Tel. 0201/7204-152

Information on participating / attending:
Anmeldung:
Anmeldungen bis zum 28.11. 2017 unter: maria.klauwer@kwi-nrw-de

Date:

11/30/2017 18:00 - 11/30/2017 20:00

Registration deadline:

11/28/2017

Event venue:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Gartensaal
Goethestraße 31
45128 Essen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, Politics, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

11/07/2017

Sender/author:

Miriam Wienhold

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event58915


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay