Pressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in Berlin

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
11/30/2017 - 11/30/2017 | Berlin

Pressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in Berlin

„Wenn es dunkel wird –
Warum Depressionen bei Diabetes ein massives Problem darstellen“

Termin: Donnerstag, 30. November 2017, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz Berlin, Raum 4
Anschrift: Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

In Deutschland sind 6,5 Millionen Menschen von Diabetes betroffen, die meisten von Diabetes Typ 2. Das häufigste gesundheitliche Problem, das sich zu der Stoffwechselerkrankung gesellt, sind Depressionen. Auslöser einer begleitenden Depression ist häufig Dauerstress, der durch das bei Diabetes nötige Selbstmanagement rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche auftritt – Patienten mit Diabetes leben unter Hochspannung, müssen ihre Blutzuckerwerte genau im Blick haben, Medikamente dosieren und einnehmen, auch Rückschläge verarbeiten.

Die Kombination von Diabetes und Depression kann gravierende Folgen haben: Depressive Patienten sind ab einem bestimmten Punkt nicht mehr in der Lage, ihre Diabetestherapie verlässlich zu managen, ihre Blutzuckerwerte verschlechtern sich, Folgeerkrankungen an Nerven, Augen, Füßen oder Nieren können entstehen. Fakt ist: Patienten, die sowohl unter Diabetes als auch einer Depression leiden, sterben früher.

Über Zahlen, Hintergründe und Konsequenzen zum Thema „Wenn es dunkel wird – Warum Depressionen bei Diabetes ein massives Problem darstellen“ informieren Experten auf einer Pressekonferenz am 30. November 2017 in Berlin. Dabei soll auch erläutert werden, wohin sich betroffene Patienten wenden können und welche Hilfestellung Psychotherapeuten mit besonderen Diabeteskenntnissen bieten.

Wir möchten Sie herzlich einladen, die Pressekonferenz zu besuchen. Eine Übersicht über Themen und Referenten finden Sie untenstehend. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Ullrich
Pressestelle DDG

***********************************************************************

Themen und Referenten:

Ein unterschätztes Problem:
Menschen mit Diabetes und Depression sind kränker und sterben früher
Professor Dr. Dipl.-Psych. Bernd Kulzer
Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie der DDG,
Diabetes-Zentrum Bad Mergentheim

Wohin wende ich mich als Patient mit Diabetes und Depression?
Dr. phil. Andrea Benecke
Psychologische Psychotherapeutin,
Leiterin der Ausbildungsambulanz für Psychologische Psychotherapie an der Universität Mainz,
Vorstand der Bundespsychotherapeutenkammer

Warum Weiterbildung in der Betreuung von Patienten mit Diabetes so wichtig ist
Professor Dr. med. Baptist Gallwitz
Mediensprecher der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG),
Stellvertretender Direktor, Medizinische Klinik IV, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Moderation:
Pressestelle DDG, Stuttgart

***********************************************************************

Kontakt für Journalisten:
Pressestelle der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Kerstin Ullrich
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-641, Fax: 0711 8931-167
ullrich@medizinkommunikation.org

***********************************************************************

Über die Deutsche Diabetes Gesellschaft:
Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ist mit mehr als 9.000 Mitgliedern eine der großen medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland. Sie unterstützt Wissenschaft und Forschung, engagiert sich in Fort- und Weiterbildung, zertifiziert Behandlungseinrichtungen und entwickelt Leitlinien. Ziel ist eine wirksamere Prävention und Behandlung der Volkskrankheit Diabetes, von der mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind. Zu diesem Zweck unternimmt sie auch umfangreiche gesundheitspolitische Aktivitäten.

Information on participating / attending:

Date:

11/30/2017 11:00 - 11/30/2017 12:00

Event venue:

Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz Berlin, Raum
4

Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstraße 55
10117 Berlin
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Psychology

Types of events:

Press conferences

Entry:

11/20/2017

Sender/author:

Kerstin Ullrich

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59062


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay