idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
01/16/2018 - 01/16/2018 | Köln

Master Wirtschaftspsychologie: RFH bildet Psychologen für die Wirtschaft aus

Interessierte, die Wirtschaftspsychologie in Vollzeit oder berufsbegleitend studieren möchten, lädt die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) am 16. Januar um 18 Uhr zu einem Informationsabend auf dem RFH-Hauptcampus, Raum S016, Schaevenstraße 1 a-b, 50676 Köln ein. Der Studiengangsleiter Prof. Dr. Christian Bosau wird in diesem Rahmen die Inhalte und den Aufbau des Studiums vorstellen.

Der Arbeitsmarkt für Wirtschaftspsychologen hat sich in den letzten Jahren massiv ausgeweitet. Damit verbunden ist ein großes Interesse, Psychologie zu studieren. Häufig bietet das Psychologiestudium jedoch zu wenig Praxisbezug. Diese Lücke schließt die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) mit einem speziellen Ausbildungsangebot: Der Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie führt zu einer Berufsqualifikation im Schnittpunkt von Mensch und Wirtschaft und vermittelt psychologisches sowie wirtschaftswissenschaftliches Wissen und geeignete Methoden, damit unternehmerische Zielsetzungen realisiert und optimiert werden können.

Die Karriereaussichten und Aufstiegsmöglichkeiten für AbsolventInnen des Abschlusses Master of Science in Wirtschaftspsychologie sind ausgezeichnet. Ziel des konsekutiven Master-Studienganges ist es, den Studierenden einen individuellen Karriereweg zu ermöglichen, um in eines der zahlreichen Betätigungsfelder wie Personal-, Markt- oder Medienpsychologie einsteigen zu können. Hierfür bietet er eine einzigartige Flexibilität: Die Studierenden können innerhalb der angebotenen Kurse und Fächer eine individuelle Schwerpunktsetzung gemäß ihres angestrebten Berufsziels vornehmen. So ermöglicht die Rheinische Fachhochschule Köln ihren Studierenden eine Professionalisierung in den für sie relevanten Bereichen und schafft optimale Ausgangsbedingungen für die persönliche Karriereentwicklung. Das Besondere: Die RFH versteht ihr Konzept nicht als Psychologie plus Wirtschaft, sondern als Psychologie in der Wirtschaft. Somit erwartet Studierende ein psychologisches Ausbildungsprofil, welches auch vom Berufsverband deutscher Psychologen (BdP) als Psychologie-Studiengang anerkannt wurde.

Der Studiengang umfasst 180 ECTS-Punkte und zeichnet sich neben dem bewährten Kleingruppen-Konzept der RFH durch die folgenden Highlights aus:

Softskill-Ausbildung im eigenen Trainingszentrum mit professionellen Trainern zu den Schwerpunkten Moderation, Kommunikation, Coaching und Führungstraining

Praxistransferprojekt: Erarbeitung einer praktischen Fragestellung der Wirtschaftspsychologie in einem Unternehmen

Intensive methodische Ausbildung als Handwerkszeug: Testentwicklung, psychologische Methoden, Befragungs- und Interviewtechniken

Spezialisierungsmöglichkeit auf entweder Markt- und Medien- oder Personalpsychologie sowie (freiwillige) Auswahl weiterer Studienschwerpunkte nach Interessenslage aus einem umfangreichen Angebot

Wirtschaftspsychologisches Labor mit der Möglichkeit anwendungsnaher Forschung.

Kontakt
Prof. Dr. Christian Bosau
Studiengangsleiter Wirtschaftspsychologie I
Fachbereich Wirtschaft & Recht
E-Mail: bosau@rfh-koeln.de

Die RFH ist seit 1971 als Hochschule staatlich anerkannt. Sie hat derzeit über 6.000 Studierende und zeichnet sich durch den persönlichen Kontakt der Professoren und Dozierenden zu ihren Studierenden aus. Fast alle Studiengänge werden sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend angeboten.

Information on participating / attending:

Date:

01/16/2018 18:00 - 01/16/2018 20:00

Event venue:

Rheinische Fachhochschule Köln
Schaevenstraße 1 a-b
Raum S016
50676 Köln
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists, Students

Email address:

Relevance:

regional

Subject areas:

Economics / business administration, Psychology

Types of events:

(Student) information event / Fair

Entry:

12/27/2017

Sender/author:

Julia Radonjic

Department:

Hochschulkommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59288


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).