Reviewing Gutenberg: Historische Kontexte und Rezeptionen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
02/23/2018 - 02/24/2018 | Mainz

Reviewing Gutenberg: Historische Kontexte und Rezeptionen

Tagung „Reviewing Gutenberg“ beleuchtet neue Forschungsergebnisse zum berühmtesten Sohn der Stadt Mainz

In diesem Jahr gedenkt die Stadt Mainz des 550. Todestages von Johannes Gutenberg mit zahlreichen Veranstaltungen. In diesem Rahmen widmet sich die Tagung „Reviewing Gutenberg. Historische Kontexte und Rezeptionen“, die am 23. und 24. Februar 2018 im Gutenberg-Museum Mainz stattfinden wird, den neuesten Erkenntnissen über den berühmten Mainzer. Die Veranstaltung wird organisiert vom Arbeitsbereich Mittlere und Neuere Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) sowie vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.

Johannes Gutenberg ist ein „Bekannter Unbekannter“ (Sabina Wagner). Die Quellen, die über seine Person Auskunft geben, sind im Großen und Ganzen seit langem bekannt und vielfach ausgewertet worden. Neue Erkenntnisse liefern deshalb vielmehr Forschungen zu seinen „Lebenswelten“. Im öffentlichen Umgang mit Johannes Gutenberg wird weniger seiner Person als überwiegend seiner Erfindung gedacht. Dabei erfährt Gutenberg sehr unterschiedliche Zuschreibungen und die Beurteilung seiner Erfindung changiert zwischen Kontinuität und Revolution. In verschiedenen Vorträgen soll bei der Veranstaltung die Frage aufgeworfen werden, wer Gutenberg war, was wir genau über seine Familie, seinen Wohnort und sein Umfeld wissen, aber auch wie Erinnerungskultur und Orientierungsbedürfnis der jeweiligen Epoche das Bild Gutenbergs und der Erfindung des Buchdrucks bestimmten.

Die Tagung ist öffentlich, alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Bitte beachten Sie auch den öffentlichen Abendvortrag von Prof. Dr. Stephan Füssel „Von Mainz in ‚alle Welt‘. Die Ausbreitung der Buchdruckerkunst durch Gutenbergs Gesellen durch die deutschen Lande, die Schweiz, Italien und Frankreich“ am 23. Februar um 19.30 Uhr.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Arbeitsbereich Mittlere und Neuere Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (E-Mail: landesgeschichte-mittelalter@uni-mainz.de, Tel. 06131-39 24462).

Veranstaltungsort:
Gutenberg-Museum Mainz, Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz

Veranstaltungszeit:
Freitag, 23. Februar 2018, 10.00-21.00 Uhr / Samstag, 24. Februar 2018, 9.00-14.15 Uhr.

Tagungsprogramm
Freitag, 23. Februar 2018
10.00 Uhr Begrüßung & Einführung
10.30 Uhr Johannes Gutenberg & das Geld. Zu Einkommensgrundlagen und Finanzierungsmöglichkeiten Mainzer Patrizier – Heidrun Ochs
11.15 Uhr Wo wohnte Gutenberg? Neue Überlegungen zu einer alten Frage – Wolfgang Dobras
12.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Bildungsaufbruch am Mittelrhein. Johannes Gutenberg und die Gründungsversuche einer Universität in Mainz – Michael Matheus
14.45 Uhr Namen zur Zeit Gutenbergs – Rudolf Steffens
15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Eberhard Windeck als Zeitgenosse Gutenbergs – Joachim Schneider
16.45 Uhr Rudolf von Rüdesheim als Zeitgenosse Gutenbergs – John Jefferson
17.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Öffentlicher Abendvortrag:
Von Mainz in „alle Welt“. Die Ausbreitung der Buchdruckerkunst durch Gutenbergs Gesellen durch die deutschen Lande, die Schweiz, Italien und Frankreich – Stephan Füssel

Samstag, 24. Februar 2018
9.00 Uhr Luxusproduktion in Mainz zur Zeit Gutenbergs. Handwerker und Auftraggeber – Regina Schäfer
9.45 Uhr Die Gensfleisch und Bingen. Beispiele für zwischenstädtische Beziehungen in den Lebenswelten Gutenbergs – Raoul Hippchen
10.30 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr Gutenberg-Rezeptionen im Wandel. Schulbücher, Geschichtskultur und historisches Lernen – Meike Hensel-Grobe
11.45 Uhr Der „Tempel der Letter“. Zu einem gescheiterten Turmbauprojekt für Gutenberg in Mainz zur Zeit der Weimarer Republik – Kai-Michael Sprenger
12.30 Uhr Imbiss
13.00 Uhr Das Gutenberg-Jahr 1968 (500. Todestag) im Spiegel lokaler Quellen. Ein Beitrag zur Gutenberg-Rezeption – Hans Berkessel
13.45 Uhr Abschlussdiskussion
14.15 Uhr Ende der Tagung

Information on participating / attending:

Date:

02/23/2018 10:00 - 02/24/2018 14:15

Event venue:

Gutenberg-Museum Mainz, Liebfrauenplatz 5,
55116 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Cultural sciences, History / archaeology, Language / literature, Media and communication sciences

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Presentation / colloquium / lecture

Entry:

02/01/2018

Sender/author:

Petra Giegerich

Department:

Kommunikation und Presse

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59554


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay