idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


03/01/2018 - 03/01/2018 | Burgkirchen

Integriertes Wassermanagement in der Prozessindustrie – Perspektiven für Standortbetreiber

Die Veranstaltung zeigt aktuelle Entwicklungen in der industriellen Wassertechnik und dem industriellen Wassermanagement auf. Sie gibt darüber hinaus einen Ausblick auf Potentiale, Herausforderungen und Entwicklungen welche auf Unternehmen und Standortbetreiber in den kommenden Jahren zukommen werden.

Für die Prozessindustrie ist Wasser eine wichtige Ressource und ein kritischer Standortfaktor - und seine Bedeutung wird in Zukunft weiter steigen. Die chemische Industrie hat dies frühzeitig erkannt und auf die globale Entwicklung reagiert. Eine verantwortungsvolle Wassernutzung und der Schutz der Ressource Wasser ist daher in den Nachhaltigkeitszielen vieler Unternehmen verankert.

Das Kolloquium findet in Zusammenarbeit mit der ChemDelta Bavaria und der ProcessNet-Fachgruppe Produktionsintegrierte Wasser- und Abwassertechnik statt.

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung.

Information on participating / attending:

Date:

03/01/2018 - 03/01/2018

Event venue:

Chemiepark GENDORF
Gebäude 421 OG/ Raum: Burgkirchen
Industrieparkstraße 1
84508 Burgkirchen
Bayern
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Biology, Chemistry, Environment / ecology

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

02/05/2018

Sender/author:

Dr. Christine Dillmann

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59575


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).