idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
02/26/2018 - 02/28/2018 | Vechta

Tagung „Ursprünge der Schiedsgerichtsbarkeit in Deutschland“

Vom 26. bis 28. Februar 2018 ist die Universität Vechta Gastgeberin der Tagung „Ursprünge der Schiedsgerichtsbarkeit in Deutschland: Konzepte und Praktiken der Schiedsgerichtsbarkeit im römisch-deutschen Reich des Spätmittelalters“. Organisiert wird sie von der Vechtaer Professorin für die Geschichte der Vormoderne, Dr. Claudia Garnier, und ihrem Marburger Kollegen Dr. Hendrik Baumbach. Die Tagung ist öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Schiedsgerichtsbarkeit, wie sie heute immer noch an der Seite von staatlichen Gerichten existiert, findet in Deutschland ihren Ursprung im Spätmittelalter. Die Zeit vom 13. bis zum 15. Jahrhundert ist vor dem Hintergrund der vielfältigen Konzepte und Praktiken von Schiedsgerichtsbarkeit besonders geeignet, die Entstehung und Nutzung dieser Form der Streitlösung zu untersuchen. Denn Schiedsverfahren waren in dieser Zeit nicht die Ausnahme, sondern ein massenhaft auftretendes Phänomen.

Die Tagung richtet ihren Blick auf die Entstehung und die Grundzüge von schiedsgerichtlicher Konfliktbewältigung. Miteinander in Beziehung gesetzt werden die Forschungsansätze, Befunde und Standpunkte aus der geschichtswissenschaftlichen Verfassungsgeschichte, der juristischen Rechtsgeschichte und der historischen Konfliktforschung.

Die Tagung wird finanziell durch die Universität Vechta sowie die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e. V. unterstützt.

Information on participating / attending:
Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung wird aber gebeten an claudia.garnier@uni-vechta.de oder hendrik.baumbach@staff.uni-marburg.de.

Date:

02/26/2018 - 02/28/2018

Registration deadline:

02/21/2018

Event venue:

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Niedersachsen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

History / archaeology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

02/06/2018

Sender/author:

Sabrina Daubenspeck

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59588

Attachment
attachment icon Programmflyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).