idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


03/19/2018 - 03/19/2018 | Berlin

Wuppertal Lunch: "Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft"

Unter dem Motto "Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft" laden wir Sie herzlich zum ersten Wuppertal Lunch am 19. März 2018 in Berlin ein.

Der „Wuppertal Lunch“ des Wuppertal Instituts:
Die neue Veranstaltungsreihe „Wuppertal Lunch“ in Berlin wird quartalsweise aktuelle Themen aus den Forschungsbereichen des Wuppertal Instituts aufgreifen und diese mit verschiedenen Gästen diskutieren.
Bleiben Sie informiert: #WuppertalLunch

Jeder Deutsche verursachte 2015 durchschnittlich 454 Kilogramm Haushaltsabfälle. Damit liegt Deutschland deutlich über dem Durchschnitt der Europäischen Union. Selbst wenn der Großteil des Abfalls recycelt wird, genügt das allein nicht. Deshalb kommt der Wiederverwendung von Produkten oder einzelnen Komponenten in einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft eine zentrale Bedeutung zu. Reparatur und Demontage oder das „Upgrading“ von Second Hand-Produkten werden unter anderem in der europäischen Abfallrahmenrichtlinie gefordert. Bislang fehlt es aber fast vollständig an den dafür notwendigen Politiken, Vorgaben und Indikatoren.

Bei unserem Wuppertal Lunch wollen die Expertinnen und Experten des Wuppertal Instituts mit Ihnen diskutieren, wie eine Stärkung der Wiederverwendung durch eine effektive Gestaltung von rechtlichen und auch organisatorischen Rahmenbedingungen auf den verschiedenen Entscheidungsebenen bis hin zur praktischen Umsetzung in den Städten gelingen kann. Eine vom Wuppertal Institut für das Land Berlin kürzlich erarbeitete Untersuchung zur Wiederverwendung soll dabei als anschauliches Beispiel für die Etablierung eines Wiederverwendungsnetzwerks dienen.

Wuppertal Lunch
„Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft"
19. März 2018 von 12.30 bis 14.30 Uhr

Ort: Projektzentrum Berlin der Stiftung Mercator, Neue Promenade 6, 10178 Berlin,
Raum: Großer Konferenzraum der Stiftung Mercator, 1. OG

Agenda:

12.30 - 12.45 Uhr: Ankunft & Mittags-Snack

12.45 - 12.55 Uhr: Einführung
Dr. Daniel Vallentin, Leiter Büro Berlin, Wuppertal Institut

12.55 - 13.25 Uhr: Impulse – Von Brüssel nach Berlin: Wege zur Umsetzung von ReUse in der Kreislaufwirtschaft
Dr. Henning Wilts, Leiter des Forschungsbereichs Kreislaufwirtschaft, Wuppertal Institut
Susanne Fischer und Anne Müller, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen im Forschungsbereich Kreislaufwirtschaft

13.25 - 14.15 Uhr: Diskussion
Moderation: Timon Wehnert, Stellv. Leiter Büro Berlin, Wuppertal Institut

14.15 - 14.25 Uhr: Fazit
Dr. Henning Wilts

14.25 - 14.30 Uhr: Verabschiedung und Ausblick auf weitere Wuppertal Lunchs in 2018
Dr. Daniel Vallentin

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, an: Kristina.Wagner@wupperinst.org

Date:

03/19/2018 12:30 - 03/19/2018 14:30

Event venue:

Projektzentrum Berlin der Stiftung Mercator
Neue Promenade 6
10178 Berlin

Raum: Großer Konferenzraum der Stiftung Mercator, 1. OG
10178 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Business and commerce, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Energy, Environment / ecology, Materials sciences, Politics

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Press conferences, Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/14/2018

Sender/author:

Christin Hasken

Department:

Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59775


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).